Top-News

Das Heft ist über einen Klick auf die rechte Ecke oben einsehbar

Scorpions siegen ohne Spiel und bereiten sich auf das meisterschaftsentscheidende Spiel gegen Kaarst-Büttgen vor!

Basketball-Landesliga: 

Am 26. März hätten wir eigentlich gegen ART GIANTS Düsseldorf auf das Parkett treten sollen. Kurz vor Spielbeginn sagte jedoch der Gegner das Spiel ab und bescherte uns damit eine Pause vor dem wichtigsten Spiel der Saison gegen Kaarst-Büttgen. Nach aktueller Tabellensituation können die Scorpions Meister werden, wenn das in Büttgen stattfindende Spiel zu unseren Gunsten ausgeht. Kaarst-Büttgen arbeitet seit Jahren kontinuierlich daran, den Sprung in die Oberliga zu schaffen und waren noch nie so nah dran wie in dieser Saison. Wenn sie dieses Spiel gewinnen, nehmen sie uneinholbar den ersten Platz ein und steigen eine Klasse höher auf. Natürlich sieht das Ziel der Scorpions genauso aus. Nach ihrem zweiten Jahr in der Landesliga möchte die Mannschaft, der Verein und die Fan-Gemeinde ebenfalls den Schritt in die Oberliga schaffen. Die Mannschaft, die an diesem Spieltag einen besseren Tag erwischt und ihre Nervosität im Griff hat, wird sich Oberliga-Aufsteiger nennen dürfen. Die Kaarster haben einen sehr homogenen Kader: Mit einer Mischung aus jungen Talenten und älteren, spielerfahreneren Spielern haben sie die ganze Saison über eine konstante Leistung gezeigt. In unserer Mannschaft überwiegt die Zahl der erfahrenen Leistungsträger und das kann bei einer spannungsgeladenen Begegnung wie dieser, bei der es um den Landesliga-Meistertitel geht, ein großer Vorteil sein. Unsere Spieler sind Spiele solcher Art gewohnt und haben schon oft bewiesen, dass sie in wichtigen Spielsituationen einen kühlen Kopf bewahren können. Das Spiel wird bereits jetzt von vielen mit Spannung erwartet.

 

Da es in der Aldegundishalle in Büttgen nur begrenzte Tribünenkapazitäten gibt, raten wir allen Scorpions-Fans am Sonntag eine halbe Stunde vor Spielbeginn, also um 17:30 Uhr, in die Halle zu kommen!

 

Das nächste Spiel der Scorpions findet also am Sonntag, 02.04.2017, um 18:00 Uhr in der Aldegundishalle/ Aldegundisstrasse in Büttgen gegen die BG Kaarst-Büttgen statt

Basketball-Regionalliga weibliche U13:

Scorpions verlieren nach hartem Kampf in Opladen mit 41:46 - Meistertitel bleibt dennoch zum Greifen nah!

 

Bei dem lang ersehnten Spiel trafen zwei gleichwertige Teams in Opladen aufeinander. Beide Mannschaften lieferten sich 40 Minuten lang einen kompromisslosen und erbitterten Kampf um den Sieg. Letztendlich haben die Scorpions ihre weiße Siegesweste verloren. Aufgrund der direkten Korbdifferenz, bei der wir besser da stehen, bleiben wir jedoch weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz. Dennoch war die Niederlage ein herber Rückschlag für die Mädels, da sie sich einen Sieg fest vorgenommen hatten. Leider waren unsere Möglichkeiten gegen einen ähnlich hart verteidigenden Gegner begrenzt. Wir dürfen aus dieser Begegnung aber nicht nur Negatives mitnehmen, sondern müssen die Partie dafür nutzen, um weiterhin an unseren Schwächen zu arbeiten.

 

Jetzt haben wir einen Monat Spielpause, in der während der Osterferien unser erstes Internationales Camp und Turnier in Jüchen stattfinden wird. Hier können wir uns auf die letzten zwei Meisterschaftsspiele ausgiebig vorbereiten: Wenn wir diese gewinnen, kann uns keiner mehr den Regionalliga-Meistertitel nehmen.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Luca 21,

Madleen 12, Amelie 4, Rebecca 2, Leo 2, Lina, Hazal,

Ann-Kathrin, Leonie, Amy, Samantha, Sajana

Basketball-Kreisliga U14 offen: Scorpions gewinnen in Gerresheim gegen TV Grafenberg mit 54:36

 

Mit nur acht fitten Spielern zeigten die Scorpions eine tolle Leistung und siegten gegen den TV Grafenberg, der in der Tabelle vor uns steht. Die Punkte-Differenz ist beachtlich im Vergleich zum Ausgang der Hinrunden-Begegnung, in der wir nur nach Verlängerung gegen die Düsseldorfer gewinnen konnten. Das zeigt, dass sich die Mannschaft stetig weiter entwickelt und sich die Leistung von Spiel zu Spiel steigert. Weiter so!

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Niklas 16, Duncan 14, Rick 12, Amelie 4, Muhamed 5, Adam 2, Luisa 1, Jonas

Basketball-Kreisliga U12 offen: Scorpions siegen in Büttgen mit 54:36 und verteidigen ihren dritten Platz!

 

Das war nicht unser bester Tag: Die Halle war rutschig und die Uhrzeit des Anpfiffs viel zu früh im Hinblick auf die Zeitumstellung. Trotzdem kontrollierten die Scorpions das ganze Spiel, auch wenn uns viele einfache Fehler passierten, die wir in Zukunft vermeiden müssen. Der Kader ist sehr breit aufgestellt und so konnten alle bei diesem Spiel ihr Können zeigen, auch wenn durch das häufige Wechseln die Punktedifferenz hin und her schwankte.

 

Wir können auf diesen dritten Tabellenplatz sehr stolz sein und hoffen, dass wir in diesem Jahr wieder viele Anfänger für die tolle Sportart Basketball begeistern konnten.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Ben 12; Hazal 8; 
Vincent 13; Sören 6; Julian 6; Lennart S. 6; Lina 2; Timo 2; Zekiye; Lennart G.; Noah;

2. Mannschaft verliert ersatzgeschwächt beim Tabellenzweiten Greek Baskets Düsseldorf 1

Basketball-Kreisliga:

Am vergangenen Samstag musste die zweite Herrenmannschaft der Jüchen Scorpions zum schweren Auswärtsspiel nach Düsseldorf um dort gegen den Tabellenzweiten Greek Baskets 1 anzutreten. In dieses Spiel ging man als klarer Außenseiter, besonders deshalb, weil etliche Leistungsträger fehlten und man nur mit 7 Mann die Reise antreten konnte. Doch die mitgereisten Spieler überraschten nicht nur ihren Coach sondern vor allem auch den Favoriten aus Düsseldorf in den ersten Minuten. Während bei Greek nicht so viel zusammenlief nutzten die Scorpions ihre Chancen besser und gingen zweimal in Führung. Nach 7 Minuten führte der Tabellenzweite gegen Jüchen gerade mal mit 4 Punkte (14-10). Doch nun verschlechterte sich die Personalsituation für die Scorpions weiter. Spielertrainer Ruben Grundmann musste das Feld verletzt verlassen und konnte im Rest der Partie der Mannschaft nur noch als Coach aber nicht mehr als Spieler helfen. Die übrigen 6 Scorpions sahen sich nun einer immer besser ins Spiel kommenden Mannschaft aus Düsseldorf gegenüber. Greek erhöhte das Tempo und konnte durch viele Fastbreaks und einige Dreipunktewürfe schon vor der Pause dann doch ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Bei einem Halbzeitstand von 51-21 für die Düsseldorfer schien das Spiel gelaufen zu sein. Die verbliebenen Scorpions Spieler ergaben sich in der zweiten Halbzeit allerdings nicht in ihr Schicksal und kämpfen weiter. Wann immer die Jüchener einfache Spielzüge zeigten, waren sie erfolgreich. Doch Greek schwächelte in der zweiten Halbzeit nicht mehr und baute die Führung stetig aus. Nach dem dritten Viertel führten sie bereits mit 80-34. Die Scorpions hatten nun das Ziel ihren Gegnern wenigstens keine 100 Punkte zu erlauben und kämpften weiter, wurden aber auch immer müder. 25 Sekunden vor Schluss hatte Greek 99 Punkte. Da das Spiel schon länger entschieden war, dachten die Zuschauer, das man die letzten Sekunden nun auslaufen lassen würde, was üblich in einer solchen Situation ist. Doch der Gastgeber wollte die 100 Punktemarke unbedingt brechen und setzte in der Verteidigung nun auf eine aggressive Ganzfeldpresse. Das hatte Erfolg. Zweimal konnte das Team noch punkten und gewann gegen Jüchen am Ende völlig verdient mit 103:44. Dennoch lobte der Trainer Ruben Grundmann sein Team, weil sie bis zum Ende gekämpft haben. Die Moral scheint also intakt zu sein. Bleibt zu hoffen das man gegen die Grevenbroich Elephants diesen Sonntag zu Hause wieder mehr Spieler zur Verfügung hat um gegen einen weiteren Favoriten vielleicht eine Überraschung schaffen zu können.

 

Für die Scorpions spielten:

Burak Özen (14 Punkte, 2 Dreier),

Christian Engeland (10 Punkte), Viktor Habermehl (9 Punkte),

Michail Avramidis (5 Punkte, 1 Dreier), Kay Berger (4 Punkte), Ruben Grundmann (2 Punkte), Torsten Beyer (-)

Scorpions verlieren in Goch und rutschen auf den zweiten Tabellenplatz

Basketball-Landesliga:

Am 18. März mussten wir ins weit entfernte Goch fahren, um unsere Tabellenführung zu verteidigen. Leider ist uns das wegen einer verschlafenen ersten Halbzeit nicht gelungen.


Wir haben katastrophale erste 20 Minuten geboten, die nicht Landesliga-tauglich waren. Im ersten Viertel haben wir 12 und im zweiten nur 4 Punkte gemacht und so mussten wir mit einem 22-Punkte-Rückstand in die Pause gehen. Wir waren zu statisch und haben das Kunststück geschafft, in einer fremden Halle und von heimischen Schiedsrichtern insgesamt fünf persönliche Fouls zu bekommen. In der zweiten Halbzeit war ein anderes Scorpions-Team auf dem Feld: Wir waren aggressiv und unsere Mann-Mann-Verteidigung war plötzlich erfolgreich. Die Mannschaft hat bis zur 30. Minute ihren Rückstand auf 38:49 halbiert und das letzte Viertel entwickelte sich dann zu einem wahren Krimi. Wir konnten uns Goch in der letzten Minute auf 3 Punkte (62-65) annähern, aber dieses mal gelang es uns leider nicht, das Spiel noch zu unseren Gunsten umzudrehen. So mussten wir mit diesem Spiel unsere dritte Saisonniederlage mit 68:62 hinnehmen.

 

Das bedeutet, dass wir unseren lange gehaltenen ersten Tabellenplatz abgeben und die Position des Verfolgten gegen den Verfolger eintauschen müssen.

 

Wir haben noch drei Spieltage vor uns, es bleibt also weiterhin alles offen. Die Mannschaft ist wie gehabt voll motiviert, den Sprung in die Oberliga zu meistern. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Mannschaft mit gebündelter Unterstützung des ganzen Vereins und seiner Fans den Aufstieg gemeinsam schaffen kann. Jetzt heißt es also, in den letzten drei Spielen als Sieger das Spielfeld zu verlassen - der Aufstieg ist zum Greifen nah.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Lang 24,

Scheper 10, Delic 6, Berghoff 5, Kopshoff 4, Valdez 3,

Espinet 3,Vados 2, Hildebrandt 2, Hesse.

Ergebnisse aus der Jugend

Basketball-Regionalliga weibliche U13: Scorpions siegen gegen den Tabellendritten Bonn MTuS mit 85:41

 

Auch wenn unsere Spielerin Madleen noch 3 Stunden vor dem Spiel beim Auswahltraining (inkl. 200 Liegestützen) war und Luca über Knieschmerzen klagte, gelang den U13-Mädels wieder mal ein deutlicher Sieg - und das nur mit insgesamt sieben Scorpions-Spielerinnen. Aber wir würden nicht da stehen wo wir jetzt stehen, wenn nicht alle Mädels auf dem Platz immer ihr Bestes geben würden. In diesem Spiel war es nicht anders und trotz des kleinen Kaders haben wir 40 Minuten lang Presse gespielt. Das hat uns letztendlich nach der Halbzeit (36:23) zu einem sicheren und gewohnten Sieg mit 85:41 geführt. Besonders erfreulich: Lina, Hazal und Rebecca haben sich in diesem Spiel von ihrer besten Seite gezeigt und gehörten ebenfalls zu den Leistungsträgerinnen.

Nächstes Wochenende kommt dann das lang erwartete Duell gegen BBZ Opladen in Opladen. Das Spiel wird letztendlich darüber entscheiden, wer in dieser Saison Regionalliga-Meister wird.

Let's go Girls!

Für die Scorpions spielten und punkteten: Madleen 30; Luca 29; Lina 10; Amelie 6; Rebecca 6; Hazal 4; 
Ann-Kathrin;

Kreisliga-U16 kann das letzte Duell mit der SG ART Giants Düsseldorf für sich entscheiden


Nachdem alle Begegnungen bisher zu Gunsten der Düsseldorfer ausgingen, konnten die Scorpions in ihrem vorletzten Saisonspiel dieses Duell für sich entscheiden, dabei waren die voraussetzungen nicht Ideal, da wir verletzungsbedingt auf 2 Leistungsträger verzichtzen mussten.
Die nervosität war beiden Teams zu beginn anzusehen, so blieb die 1. Minute komplett Erfolgslos, die 2. und 3. Minute gehörte dann aber den Hausherren aus Jüchen welche sich in der Zeit auf 8:0 Absetzen konnten. Am Ende des 2. Viertels stand es dann 14:5.
im 2. Viertel fanden nun auch die Gäste aus Düsseldorf besser ins Spiel. uns gelang es jedoch die Führung bis zur Halbzeit zu sichern. 30:21.
Nach dem Seitenwechsel wurd das Spiel zunehmend chaotischer, vorallem in der Verteidigung. Hier konnten sich auf beiden Seiten vor Allem die individualisten durchsetzen. Am Ende des 3. Viertels stand es dann 51:41.
Im letzten Viertel haben wir dann leider etwas nachgelassen. Den sieg haben wir uns aber nicht mehr nehmen lassen!

64:56 Endstand!

 

"Die SG ART Giants waren das einzige Team bisher welchens wir in dieser saison noch nicht schlagen konnten, daher bin ich um so erfreuter über diesen Sieg. Nächste Woche kommt dann das letzte Saisonspiel gegen den Sportverein der Internationalen Schule in Düsseldorf. Hier gilt es dann mit voller Kraft und Konzentration ins Spiel zu starten und die Punkte in Jüchen zu halten." So der coach nach dem Spiel.

 

Für die Scorpions spielten:
#4 Silvan 21P, #5 Luigi, #7 Marc, #8 Janis, #9 Renato 21P, #13 Oliver 18P, #14 Tim 4P, #16 Jakob, #18 Philip

2. Herren mit Heimniederlage gegen ISD Lions Düsseldorf

Basketball-Kreisliga:

Am Samstagabend empfing die 2. Herrenmannschaft zu Hause den Tabellendritten ISD Düsseldorf Lions. Gegen den Favoriten aus Düsseldorf versuchten die Scorpions, die erneut auf einige Leistungsträger verzichten mussten, in der Verteidigung mit einer aggressiven Zone zu spielen, während man im Angriff vor allem auf vermeintlich leichte Punkte durch Fastbreaks setze. Leider funktionierte beides nicht so wie erwartet. Die Verteidigung agierte oft den berühmten Schritt zu langsam und ließ so viel zu viele leichte Punkte des Gegners zu. Im Angriff konnte man zwar einige Fastbreaks laufen, ließ hierbei aber viele gute Chancen einfach recht fahrlässig ungenutzt. So lagen die Scorpions schon zur Halbzeitpause mit 24-43 zurück. Im dritten Viertel änderte der Coach die Angriffstaktik. Nun versuchte Jüchen mehr über Pick and Roll Situationen zum Erfolg zu kommen. Und das funktionierte recht gut. Auch in der Verteidigung wurden die Scorpions nun stabiler, so das sie dieses Viertel mit 15-11 für sich entscheiden konnten. Bei nun 15 Punkten Rückstand zum Beginn des letzten Viertels, glaubte das Team wieder an seine Chance, dieses Spiel vielleicht doch nochmal eng gestalten zu können. Allerdings hatten die Lions etwas dagegen und begannen nun ebenfalls einen Gang hoch zuschalten. Das Spiel wurde wieder schneller. Zu schnell für die Scorpions, die zwar wacker kämpften am Ende dann aber doch recht deutlich und insgesamt auch absolut verdient mit 54-78 gewannen.

 

Als nächstes geht es nun für das Team zum schweren Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Greek Baskets Düsseldorf 1. Wenn man dort eine Chance haben will, muss das Team über sich hinauswachsen. Diese Woche sollen im Training die Vorraussetzungen dafür geschaffen werden.

 

Für die Scorpions spielten: Ruben Grundmann (15 Punkte), Hari Heintz (12 Punkte, 2 Dreier), Marvin van Gansewinkel (8 Punkte), Christian Engeland (7 Punkte), Burak Özen (7 Punkte), Torsten Beyer (3 Punkte, 1 Dreier), Viktor Habermehl (2 Punkte), Kay Berger (-)

Scorpions siegen gegen TG Düsseldorf und bleiben damit an der Spitze

Basketball-Landesliga: 

Am 12. März gastierte die TG Düsseldorf in Jüchen. Die Scorpions hatten in der Vorwoche mit vielen Verletzungen zu kämpfen; aber zum Spiel waren alle außer Teo Kurtovic, der seine Verletzung noch immer auskurieren muss, an Bord. Die Mannschaft hat das Spiel im Gegensatz zum Spiel gegen Grevenbroich am vergangenen Sonntag voll konzentriert begonnen und führte nach 10 Minuten mit 13:9. Das zweite Viertel entwickelte sich zu einem Spiel mit zwei gleichwertigen Mannschaften, in dem die TG-ler auffällig viele Dreier versenkten. Von den 60 gemachten Punkten haben sie fast die Hälfte (9 Dreier) durch Drei-Punkte-Würfe erzielt. Die erste Halbzeit endete mit einer 25:21 Führung der Scorpions, was kein sicheres Punkte-Polster für die 2. Spielhälfte bedeutete. Im 3. Viertel sind die Düsseldorfer noch härter aufgetreten und das hat uns aus dem Rhythmus gebracht. In der 33. Minute haben die Düsseldorfer die Führung mit 53:48 übernommen und das Spiel sah ganz danach aus, nicht zugunsten der Scorpions auszugehen. Nach einer Auszeit änderten die Scorpions ihre Verteidigungsart und in einer Ganzfeldpresse haben sie dann das richtige Mittel gegen die Düsseldorfer gefunden. Der Gegner fing plötzlich an zu wackeln und mit der lautstarken Unterstützung von der Tribüne aus, haben die Scorpions nach vielen Ballgewinnen und einem 23:6-Lauf das Spiel für sich entschieden.

Das Ergebnis von 71:60 zeigt nicht, wie eng das Spiel tatsächlich war. Die Scorpions haben schlussendlich wieder bewiesen, dass sie bei der "Endabrechnung", bei der es um den Oberliga-Aufstieg geht, weiterhin ein Wörtchen mitreden möchten!

 

Die Scorpions bedanken sich wieder einmal für die lautstarke Unterstützung der zahlreichen Zuschauer, die den Weg am Samstag-Nachmittag in die Stadionstrasse gefunden haben.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Lang 38, Valdez 12, Berghoff 8, Kopshoff 4, Vados 4, Delic 3, Espinet 1, Scheper,
Hildebrandt, Hesse.

Ergebnisse aus der Jugend

Weibliche U13-Regionalliga: Scorpions siegen in Köln gegen DJK Köln-Nord mit 125:17

 

Die Scorpions-Mädels marschieren momentan unaufhaltsam durch ihre Regionalliga-Gruppe und heimsen von Spieltag zu Spieltag einen haushohen Sieg ein. Am Sonntagmorgen hat die Mannschaft wieder bewiesen, dass sie jede Spielbegegnung sehr ernst nimmt und sie als Vorbereitung für das Endspiel um den Meistertitel am 25.03. (in Opladen) gegen den Mitfavoriten BBZ Opladen ansieht.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Madleen 45, Luca 41, Leo 17, Lina 14, Hazal 11, Amelie 4, Sajana 3, Rebecca 2, 
An-Kathrin, Leonie

 

 

Kreisliga U14-Mix: Scorpions schlagen auswärts Odenkirchen mit einem beachtlichen Ergebnis von 103:16

 

Nach der ausklingenden Erkältungswelle war es schwer, aus dem nun wieder vollzähligen Kader nur 12 Spieler für das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Odenkirchen zu melden. Natürlich wollten alle spielen und wer spielen durfte, hat auch sein Bestes gegeben. Die Mannschaft siegte gegen die manchmal überforderten, aber sehr sympathisch kämpfenden Odenkirchener haushoch.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Niklas 22, Rick 16, Muhamed 13, Duncan 8, Julian 4, Madleen 4, Luisa 4, Sören 4, Adam, 4, Mika 4, Cosma 2, Lina, Jonas

 

 

Kreisliga U16: Scorpions gewinnt in Büttgen


Am Sonntag um 12:00 Uhr kam es zur letzten Begegnung zwischen den Shots aus Kaarst-Büttgen und den Scorpions aus Jüchen in dieser Saison.
Das Ziel war klar, wir wollten hier einen deutlichen Sieg mitnehmen und starteten daher auch mit einer Ganzfeldverteidigung. Diese war zwar nicht besonders effektiv, jedoch haben wir es geschafft, im 1. Viertel eine deutliche 7:18 Führung zu erspielen.
Leider gelang es uns in den nächsten 7 Minuten nicht, einen einzigen Korb zu treffen; daher schrumpfte der Vorsprung zur Halbzeit auf 17:24.
Besonders die sehr harte Gangart in der gegnerischen Defense und die rutschige Halle machten uns sichtlich zu schaffen, immer wieder unnötige Ballverluste erfolglose Abschlüsse waren die Folge davon.
Zur 2. Halbzeit konnten wir uns dann besser auf das Spiel einstellen; da auch in unserer Defense eine Menge Kontakt zugelassen wurde, gleichte das Spiel Phasenweise mehr einer Rangelei als einem Basketballspiel. Dennoch konnten wir das 3. Viertel mit 8:10 Für uns entscheiden. Auch das letzte Viertel ging knapp zu unseren Gunsten aus und führte so zu einem 38:48 Auswärtssieg für unsere U16.

 

"Ich bin vor Allem froh, dass sich bei diesem Spiel keiner schwer verletzt hat. Es war sehr schwierig, dieses Spiel zu spielen, da die Kombination aus dem rutschigen Hallenboden und der kontaktfreudigen Defense zu einigen Problemen geführt hat. Am Ende haben wir das Spiel aber angenommen und versucht, den Kampf anzunehmen. Ich bin stolz auf die Mannschaft und die Einstellung, die Sie besonders im letzten Viertel gezeigt haben. Es gilt jetzt sich gut auf die nächsten beiden Spiele vorzubereiten um die Saison noch positiv abschließen zu können", so der Jugendtrainer nach dem Spiel.

Für die Scorpions spielten:
#5 Silvan, #6 Luigi, #9 Renato, #10 Sino, #11 Marc, #13 Oliver, #14 Tim

Kooperationsvertrag unterschrieben

Das Gymnasium Jüchen und die Jüchen Scorpions bekräftigen noch engere Verzahnung

 

Das Gymnasium Jüchen und die Basketball-Abteilung des FSV Jüchen arbeiten zukünftig noch enger zusammen. Am Freitag, den 03.03.2017, haben die Leitung des Gymnasiums Jüchen und der Vorstand des FSV Jüchen 1984 e.V. mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags ihr Vorhaben bekräftigt, das Sportleben in Jüchen weiter zu beleben.

 
Durch die räumliche Nähe zwischen dem Gymnasium und der Zweifachhalle an der Stadionstraße, die beide Partner für den Übungs- und Spielbetrieb nutzen, ergeben sich mannigfaltige Vorteile für die jugendlichen Basketballer. Durch die jährlichen Sichtungstage in den Jahrgangsstufen 5 und 6 als auch die etablierte Basketball-AG arbeiten beide Seiten bereits seit längerem zusammen. Durch das attraktive Angebot konnten neue Mitglieder gewonnen werden, sodass heute bereits 70 Basketballer der Scorpions das Gymnasium besuchen. Ein erstes Resultat ist die neu ins Leben gerufene Schulmannschaft der Wettkampfklasse III, die auf den Bezirksmeisterschaften mit dem 2. Platz auf Anhieb einen Achtungserfolg feiern konnte.


Die Scorpions haben im Jahr 2015 ein Jugendprojekt ins Leben gerufen, das neben sportlichen Erfolgen auch den Erfolg in der Schule im Blick behält. Mit drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche wird nicht nur am basketballerischen Können gefeilt, sondern auch an den Noten in der Schule in Form einer Hausaufgabenbetreuung und einem engen Austausch mit den Lehrern. Zur besseren individuellen Förderung konnte das Gymnasium den Scorpions nun einen Raum für die Hausaufgabenbetreuung als auch betreute Lernzeiten zur Verfügung stellen. Das Gymnasium Jüchen erweitert damit das bereits vielfältige sportliche Förderangebot um einen weiteren Baustein, der Bewegung und Lernen sinnvoll verknüpft. Mit der Unterzeichnung ist der Wunsch verbunden, die gute Zusammenarbeit noch weiter auszubauen als auch weitere Vereine zu motivieren, noch enger mit der Schule zusammen zu arbeiten.

 
Für die kommenden Jahre haben sich das Gymnasium und die Scorpions zum Ziel gesetzt, das Jugendprojekt der Scorpions auch weiterhin zum Anlaufpunkt für sportinteressierte Jugendliche nach dem Wechsel von der Grundschule auf die weiterführende Schule aufzubauen.

Scorpions siegen bei Elephants mit 55:48 und sind weiter im Rennen um die Meisterschaft

Am 05. März gastierten die Scorpions in Grevenbroich zum Derby gegen die Elephants. Die Mannschaft wusste, dass diese zwei Punkten sehr wichtig sein würden, um weiter im Rennen um den Meistertitel zu bleiben. Jedoch entwickelte sich das Spiel zunächst anders, als es sich die Scorpions erhofft hatten. So schlecht hatte die Mannschaft selten ein Spiel begonnen. Die Scorpions mussten bis zur sechsten Minuten auf ihren ersten Korberfolg warten und so führten die Elephants nach 10 Minuten sicher mit 16:4 (!). Auch im zweiten Viertel besserte sich die Leistung der Scorpions nicht wesentlich. Außerhalb der Zone und sogar von der Freiwurflinie war die Wurfquote der Scorpions sehr schwach, weshalb die Scorpions mit einem Rückstand von 11 Punkten (19:28) in die Halbzeit gingen. In der Pausenbesprechung kam man zum Schluss, dass die Mannschaft an einem so schlechten Tag, an dem selbst einfache Würfe nicht den Weg in den Korb finden, nur über die Verteidigung wieder den Weg ins Spiel finden kann. Und diese Marschroute wurde umgesetzt. Die Scorpions gingen viel aggressiver zu Werk und zwangen den Gegner dadurch zu vielen Fehler. Auch im Angriff fanden die Scorpions nun endlich ein paar gute Lösungen. Der spielentscheide Momente war, als in der 25. Minute beim Spielstand von 20:32 die Scorpions-Neuverpflichtung Deni Denic mit zwei erfolgsreichen Dreipunkte-Würfen der Mannschaft wieder die Hoffnung zurückgab, das Spiel noch drehen zu können. Ab diesen Zeitpunkt glaubten die Scorpions wieder an sich und nach einem starken Lauf glichen sie zum Ende des dritten Viertels den Spielstand zum ersten Mal aus (36:36). Die letzten 10 Minuten kontrollierten die Scorpions das Spiel und gewannen letztendlich verdient mit 55:48 gewonnen.

Die Scorpions haben in diesem Spiel bewiesen, dass, auch wenn das Spiel nicht wie gewünscht verläuft, man über eine geschlossene Mannschaftsleistung immer wieder aufstehen kann, weshalb alle Spieler der Scorpions, die dieses Spiel bestritten haben, stolz auf ihre Leistung sein können.

Die Scorpions bedanken sich für die lautstarke Unterstützung der zahlreichen Zuschauer, die sie nach Grevenbroich begleitet haben.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Lang 31,

Kopshoff 7, Delic 7, Espinet 6, Berghoff 3, Vados 1,

Scheper, Valdez, Hildebrandt, Hesse.

 

Das nächste Spiel findet in Jüchen am Samstag, dem 11.03.2017, um 16:00 Uhr, in der Zweifachsporthalle Stadionstraße gegen die TG Düsseldorf statt. Die Mannschaft braucht zahlreiche Unterstützung auf der Tribüne, um ihren ersten Tabellen-Platz behalten zu können.

Sparkasse Jüchen unterstützt Scorpions!

Seit einigen Jahren unterstützt die Sparkasse Jüchen unter der Leitung Frau Waßenberg mit den Ausschüttungen
aus den PS-Sparerträgen den FSV Jüchen. 
Im Vordergrund standen dabei häufig Anschaffungen für die Basketballabteilung Scorpions.

Die Kinder des Jugendprojekt 2015 der Scorpions unter der Leitung Laszlo Lang und der 2. Vereinsvorsitzende
Frank Clasen bedanken sich einem Zusammentreffen in der
Filiale der Sparkasse Neuss an der Friedhofstraße, 
zu dem Frau Waßenberg herzlich eingeladen hatte.

In einem offene Gespräch zwischen Frau Wassenberg und den Kindern und Verantwortlichen wurde auch die weiterführende Zusammenarbeit von beide Seite angeregt, da doch der Erfolg zeigt, wie wichtig die Unterstützung des Sport durch die Sparkasse ist und wie sinnvoll sie eingesetzt wird.

Aber nicht nur die Basketballabteilung profitierte letztlich von der Ausschüttung. 
Auch die anderen Abteilungen, wie Kampfsport, Fußball, Tanzen und Gymnastik konnten in den letzten Jahren
veraltetes Material durch neues ersetzen.

Die Scorpions verstärken sich im Endspurt um die Meisterschaft!

Vor den letzten 6 entscheidenden Spieltagen ist die Scopions Führung fündig geworden und ergänzte ihren dünnen Kader mit Deni Denic. Er hat in der 2. bosnischen Bundesliga gespielt und lebt seit einem Jahr in der Nähe von Jüchen. Der 190 cm große Flügelspieler könnte eine bedeutende Rolle bei den vor uns stehenden, die Meisterschaft entscheidenden sechs Partien spielen. 
Willkommen Deni bei Scorpions!

Scorpions führen nach Sieg gegen TV Grafenberg weiter Tabelle an

Basketball-Landesliga 

 

Am 18. Februar gastierte der TV Grafenberg in der Jüchener Halle. Die Mannschaft wusste, dass sie gegen den Fünftplatzierten eine schwere Partie vor sich haben wird und das war es dann tatsachlich auch.

Die Grafenberger sind besser in die Begegnung gestartet und führten teilweise im ersten Viertel mit 8 Punkten. Im zweiten Viertel haben die Scorpions dann in ihren Spielryhtmus gefunden und übernahmen nach 20 Minuten mit 6 Punkten die Führung (38:32). Gerade das Gefühl bekommen, die Spielkontrolle in der Hand zu haben, entwickelte sich das dritte Viertel wieder in eine andere Richtung. Das Spiel wurde wieder ausgeglichener und der Gegner blieb bis zum Spielende immer nah an uns dran. Somit kam es zu einer äußerst spannenden Endspielzeit. Aber Dank unserer Erfahrung und der Unterstützung von der Tribüne schafften es die Scorpions letztendlich, die zwei Punkte in Jüchen zu behalten und mit 70:66 zu gewinnen. 

 

Das kommende Wochenende ist wegen Karneval spielfrei. Das gibt uns die Möglichkeit, genug Kraft für die letzten sechs anstehenden Meisterschafftsspiele zu tanken.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Lang 31, Scheper 21, Valdez 5, Kopshoff 5, Vados 3, Espinet 4, Berghoff 2, Hildebrandt, Hesse

 

Das nächste Spiel findet in Grevenbroich am Sonntag, 05.03. um 18:00 Uhr, in der Sporthalle BBZ gegen die Elephants 3 statt. Die Mannschaft braucht zahlreiche Unterstützung auf der Tribüne, um ihren ersten Platz in der Tabelle behalten zu können.

Ergebnisse aus der Jugend

Weibliche U13 Basketball-Regionalliga: Scorpions-Siegesserie hält und hält…

 

Unsere Mädels haben am Samstag den ART Düsseldorf in heimischer Halle empfangen und besiegten den Gegner mit einem erstaunlich hohen Endergebnis von 113:19. Obwohl mehrere Mädchen beim vorherigen Spiel der U14 ausgeholfen haben und das Team nur mit sieben fitten Spielerinnen antreten konnte, stimmte die Leistung und die Einstellung. Mal wieder stellte die Gruppe einen neuen Vereinsrekord auf: So oft hintereinander hat noch keine Scorpions-Mannschaft als Sieger das Spielparkett verlassen. Glückwunsch!

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Madleen 53, Luca 36, Amelie 12, Lina 6, Rebecca 4, Hazal 2, Sajana 2

 

U14 Basketball-Kreisliga: Scorpions verlieren nach großem Kampf gegen die GIANTS

 

Wegen der anhaltenden Erkältungswelle konnte die Mannschaft nur mit vier "echten" U14-ern gegen SG ART GIANTS antreten und verlor relativ knapp mit 61:48. Wir konnten uns gegen den körperlich überlegenen Gegner oft leider nicht durchsetzen und trotz des großen Einsatzes mussten wir uns geschlagen geben.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Madleen 20, Sören 6, Niklas 4, Ben 4, Vincent 2, Adam 2, Amelie 2, Lina 2, Cosma 1, Julian, Mika

 

 

U12 Basketball-Kreisliga: Scorpions siegen wieder mit Kantersieg gegen die GIANTS!

 

Die kleinsten Scorpions konnten wieder mit dem kompletten Kader antreten und besiegten nach einer Gala-Vorstellung die SG ART GIANTS mit einem beeindruckenden 99:33. Die Mannschaft hatte wieder eine tolle Spieleinstellung und durfte Dario für seinen ersten Einsatz im Scorpions-Dress begrüßen.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Ben, Lina, Julian, Sören, Hazal, Noah, Nikola, Dario, Johanna, Samantha, Lennart S., Lennart G., Toni, Vincent

Sicherer Scorpions-Sieg gegen Emmerich

Am 15. Spieltag gastierte der FKB Emmerich in der Halle der Scorpions in Jüchen. Die Mannschaft war heiß auf eine Revanche und nach ersten Anlaufschwierigkeiten hat sie ab dem zweiten Viertel in ihren Rhythmus gefunden. Angeführt durch ihren "Kapitän“ Carsten Scheper, der einen guten Tag erwischt hat, erarbeitete sich das Team bis zur Halbzeit eine sichere Führung (47:30). Im dritten Viertel schalteten die Scorpions noch einen Gang höher und dann wurde das Tempo für die Emmericher zu schnell. Sie produzierten viele Ballverluste,  wovon mit großer Freude des Publikums Gergö Vados mit seiner Schnelligkeit profitierte und mit zahlreichen einfachen Körben die Mannschaft nach 30 Minuten zu einer Führung von 71:40 brachte. Das letzte Viertel war unsererseits etwas schwächer aber schlussendlich galt nur die gelungene Revanche für die Niederlage in der Hinrunde. Die Scorpions führten somit Ihre Siegesserie fort und siegten hochverdient mit 83:65.

Das kommende Wochenende spielt die Mannschaft wieder zu Hause gegen die sehr gefährliche Mannschaft von TV Grafenberg. Um die Tabellenführung weiterhin behalten zu können, braucht das Team weiterhin tatkräftige Unterstützung von der Tribüne!

Für die Scorpions spielten und punkteten: Scheper 21, Lang 19, Vados 13, Espinet 10, Valdez 9, Kopshoff 5, Hildebrandt 2, Hesse 2, Berghoff 2

Ergebnisse aus der Jugend

W13 Scorpions-Siegesserie hält weiter an

Momentan scheint es so, dass unsere Mädels der U13 von niemandem aufgehalten werden können. Nach einer tollen Leistung besiegten sie die Bergischen Löwen 2 mit 112:28. Somit führt das Team mit diesem Sieg ohne Niederlage weiterhin ihre Regionalliga-Gruppe an. Sie stellen von Spieltag zu Spieltag einen neuen Vereinsrekord auf. Glückwunsch!

Für die Scorpions spielten und punkteten: Luca 48, Madleen 36, Lina 18, Leonie 6, Amelie 4, Hazal, Amy, Ann-Kathrin, Samantha

 

U14 verliert in Dormagen

Wegen der Erkältungswelle und einem ungünstig liegenden Geburtstag konnte die Mannschaft nur mit drei "echten" U14-ern gegen Bayer Dormagen antreten. Trotz des gezeigten großen Kampfeinsatzes haben sie verdient mit 74:34 verloren. Wir hoffen, dass bis Samstag wieder alle gesund sind und dass das Team im nächsten Spiel wieder ihr "wahres" Gesicht zeigen kann.

Für die Scorpions spielten und punkteten: Duncan 10, Sören 8, Muhamed 6, Cosmas 4, Hazal 4, Lina 2, Ben, Julian

 

U12 wieder mit einem Kantersieg bei Bayer!

Die kleinsten Scorpions konnten ihre fehlenden Mitspieler gut kompensieren und nach einer Gala-Vorstellung besiegten sie den Bayer Dormagen mit einem beeindruckenden 102:16. Die Mannschaft entwickelt sich von Spiel zu Spiel weiter. Also weiter so!

Für die Scorpions spielten und punkteten: Ben 26, Lina 20, Julian 18, Sören 15, Leonie 13,  Hazal 10, Noah 6, Nikola 4

Scorpions drehen in 2. Halbzeit das Spiel und gewinnen gegen Kleve

Anders als geplant stellte sich das Spiel im weit entfernten Kleve als ein wahrer Kraftakt heraus. Dennoch siegten wir schlussendlich nach einer starken zweiten Halbzeit mit 83:73 gegen den Aufsteiger. 
Schon vor dem Spiel wussten wir, dass es nicht einfach für uns werden wird. Ohne Pit Espinet und ohne den frisch operierten Teo Kurtovic (Gute Besserung, Teo!) fuhren die Scorpions nur mit acht Spielern nach Kleve. Vielleicht haben wir auch wegen der langen Anreise sehr schwach und mit der falschen Einstellung das Spiel begonnen. Unser Gegner hat einen ausgezeichneten Tag erwischt und war uns lange Zeit immer einen Schritt voraus. Die Klevener nutzten unsere Unaufmerksamkeit hemmungslos aus und versenkten in der ersten Halbzeit acht Dreier! Zum Halbzeitpfiff bekamen wir dann auch die Quittung und mussten mit einem Punktestand von 46:31 für Kleve in die Pause gehen. In der Halbzeitbesprechung haben wir uns dann vorgenommen, uns nicht so auseinander nehmen zu lassen und gingen dann mit einer gehörigen Portion Motivation in die zweite Spielhälfte. Die geänderte Einstellung machte sich sofort ab der ersten Minute des dritten Viertels bemerkbar. In der Verteidigung zeigten wir uns sehr viel aggressiver und in der 34. Minute gelang der Mannschaft endlich der Ausgleich (64:64). Ab diesem Zeitpunkt konnte uns der Gegner nicht mehr viel entgegensetzen und so holten wir die zwei wichtigen Punkte nach Hause.

 

Die Scorpions haben mit diesem Sieg gezeigt, dass sie trotz schlechter Mannschaftsbedingungen immer fähig sind, einen Sieg einzufahren. Somit ist der Platz an der Tabellenspitze nochmal gefestigt worden. Wir haben noch acht Spieltage in dieser Saison vor uns. Natürlich wird es nicht einfach, diese Erfolgsserie aufrecht zu erhalten, denn es warten noch einige Kracher auf uns. Aber wenn die Mannschaft in Zukunft mehr von der Einstellung zeigt, die sie in der zweiten Halbzeit gegen Kleve gezeigt hat, dann werden wir uns noch über einige Erfolgsmomente freuen können.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Gabor Lang 49, Valdez BJ 9, Carsten Scheper 9, Jan Kopshoff 9, Birger Berghoff 5, Hendrik Hildebrandt 2, Rolland Hesse, Gergö Vados

Weibliche U13: 13 Spiele - 13 Siege!

Die einzige Scorpions-Mannschaft, die noch keine Niederlage in dieser Saison kassiert hat, hat in Brühl sicher mit 25:107 gewonnen. Neben dem tollen Endergebnis ist die Einstellung, das Engagement und die Freude am Spiel der Mädels vorbildlich. Nach dem jetzigen Stand wird die Meisterschaft zwischen unserer U13 und der zweitbesten Mannschaft BBZ Opladen entschieden. Die Mädels hoffen, dass sie von der Erkältungswelle weiterhin einigermaßen verschont bleiben und dass sie bis zum entscheidenden Rückspiel gegen Opladen regelmäßig mit dem kompletten Kader trainieren können.

 

Für die Scorpions spielten: Luca, Amelie, Madleen, Leo, Hazal, Samantha, Ann-Kathrin, Rebecca

U14 gewinnt nach großem Kampf gegen Tabellenzweiten TUSA Düsseldorf 1

Die Scorpions haben an diesem Spieltag wieder bewiesen, dass man mit der richtigen Einstellung sogar gegen scheinbar unbesiegbare Gegner gewinnen kann. Die U14 wurde von zwei Mädels und zwei Spielern aus der U12 unterstützt. Der Leistungsträger Muhamed war leider nicht zu 100 % fit, da auch dieses Scorpions-Team nicht um die Grippewelle herum kam. Trotz dieser negativen Vorzeichen hat die Mannschaft einen super Spielstart hingelegt und führte bis zur Halbzeit mit 38:20. Das hohe Tempo und die nicht allzu gut gefüllte Ersatzbank verursachten in der zweiten Halbzeit jedoch einige Probleme. Der Gegner kam in der 38. Minute bis auf einen Punkt an uns heran. Unsere Mannschaft hat zum Ende hin aber nochmal all seine Kräfte gebündelt und letztendlich verdient mit 67:63 gewonnen.

 

Für die Scorpions spielten: Luca, Amelie, Julian, Mika, Muhamed, Rick, Louis, Sören, Duncan

Die kleinsten Scorpions gewinnen eindrucksvoll gegen TUSA 2

Unsere U12 musste am Samstagmorgen gegen TUSA Düsseldorf 2 auf das Spielparkett. Die Erkältungswelle hat leider auch uns erwischt und so konnten wir nur mit neun Spielern auflaufen. Gegen den Tabellenletzten, der die ganzen 40 Minuten lang vorbildlich gekämpft hat, waren wir haushoch überlegen und somit siegten wir schließlich mit 101:19.

 

Für die Scorpions spielten: Nikola, Samantha, Hazal, Sören, Noah, Vincent, Lennart G., Julian, Johanna

2. Herren fahren bei TG Düsseldorf 4. Sieg in Folge ein

Nach dem Heimspiel am Sonntag stand 26 Stunden später am Montagabend schon das nächste Ligaspiel für die zweite Herrenmannschaft der Jüchen Scorpions an. Diesmal musste das Team auswärts bei der TG81 Düsseldorf 3 antreten. Kein leichter Gegner, denn schon im Hinspiel war das Spiel eng und Jüchen gewann nur mit 5 Punkten Unterschied. Diesmal war die Heimmannschaft der TG81 zudem noch deutlich besser besetzt als im Hinspiel. Unter anderem war ihr Star-Spieler Alberto Abreu wieder mit an Bord. Der wieselflinke brasilianische Aufbauspieler hatte in den letzten Jahren sowohl der ersten Herrenmannschaft (2013/14) also auch der zweiten Mannschaft der Jüchen Scorpions in den Folgejahren immer Probleme bereitet. Doch diesmal waren die Scorpions auf ihn und auch das gesamte gegnerische Team gut eingestellt. Wann immer Abreu zum Korb zog und an seinem Verteidiger vorbei kam, stellten sich ihm zwei andere Scorpions Spieler entgegen und sorgten so dafür, das Abreu viele schwierige Würfe nehmen musste. Zwar war der Guard mit 17 Punkten am Ende wieder Topscorer seiner Mannschaft, allerdings hielt ihn die Jüchener Defensive bei einer mäßigen Trefferquote. Jüchen spielte stark und sorgte schnell für eine deutliche Führung. Allerdings gab es dann auch wieder Phasen in denen man nicht so konzentriert war, was den Gegner aus Düsseldorf immer wieder heranbrachte. Doch wenn die Zuschauer (unter denen mit Jan Kopshoff auch der Star-Center der ersten Mannschaft der Scorpions war) schon glaubten, dass TG das Spiel nun drehen würde, spielten die Scorpions wieder besser und bauten die Führung wieder aus. Besonders die Jüchener Manndeckung funktionierte über weite Strecken des Spiels sehr gut. Erfreulich hierbei ist, das auch die Bankspieler die Intensität der aggressiven Defensive der Scorpions stets hochhalten konnten und es keinen spürbaren Qualitätsverlust in Sachen Verteidigung gab, wenn Spieler, die bis dahin noch wenig gespielt hatten, das Feld betraten. Insgesamt kann man sagen, dass die Scorpions ein gutes Spiel machten und dieses am Ende verdient mit 52-73 gewannen.

 

Für die Scorpions spielten: Ruben Grundmann (17 Punkte), Hari Heintz (15 Punkte, 5 Dreier), Meik Kober (13 Punkte), Marek Muschiol (12 Punkte, 2 Dreier), Hendrik Kelzenberg (8 Punkte, 1 Dreier), Christian Engeland (4 Punkte), Viktor Habermehl (3 Punkte), Toni Geerkens (1 Punkt), Torsten Beyer (-), Michail Avramidis (-), Marvin van Gansewinkel (-), Kai Berger (nicht eingesetzt)

2. Herren dominieren beim Heimspiel gegen Art Giants 7 Düsseldorf

Am Samstagnachmittag stand für die 2. Herrenmannschaft der Jüchen Scorpions die nächste Partie an. Diesmal musste man gegen die Art Giants Düsseldorf 7 antreten. Bei den Scorpions fehlten mit den beiden etatmäßigen Spielmachern Hari Heintz und Christian Engeland sowie Power Forward Hendrik Kelzenberg direkt drei Stammkräfte. Vor ein paar Wochen hatte man das erste Duell zwischen beiden Teams locker mit 92-33 in Düsseldorf gewonnen. Die Zuschauer stellten sich nun die Frage, ob eine ähnliche Leistung auch ohne die erwähnten Stammkräfte möglich war. Mit Kay Berger (Center), Viktor Habermehl (Power Foward) und Torsten Beyer (Point Guard) rückten drei Bankspieler in die Starting Five und sollten zusammen mit Marek Muschiol (Small Foward) und Marvin van Gansewinkel (Shooting Guard) für einen guten Start ins Spiel sorgen. Und das klappte sehr gut. Torsten Beyer führte diese Offense als Spielmacher sehr souverän und mannschaftsdienlich (4 Punkte, 2 Rebounds, 5 Assists und 2 Steals) an und fand für seine Pässe mit Kay Berger, Viktor Habermehl und Marvin van Gansewinkel dankbare Abnehmer. Dazu war Marek Muschiol (20 Punkte, 10 Assists) sehr gut aufgelegt und hatte ebenfalls immer ein Auge für die Mitspieler. Besonders der an diesem Nachmittag überragende Kay „The Flash“ Berger (26 Punkte) und Viktor Habermehl (20 Punkte) waren unter dem Korb überhaupt nicht zu stoppen. Allerdings machte es der Gegner, der in der Verteidigung kaum Druck machte, den Scorpions auch sehr leicht, die Führung ständig auszubauen. 30-3 nach dem ersten Viertel und 65-15 zur Halbzeit hießen die Zwischenstände für die Scorpions. So war recht schnell klar, dass Jüchen auch dieses Spiel gegen die Art Giants klar gewinnen würde. Daher beließ es Trainer Grundmann auch bei Kurzeinsätzen für Star-Center Meik Kober und sich selber. Der Coach ließ alle anderen Spieler, die diese Saison nicht immer zu vielen Minuten gekommen waren, viel spielen. Und sein Team dankte es ihm und baute die Führung ständig aus. Am Ende siegten die Scorpions, auch in dieser Höhe verdient, mit 122-34 gegen eine bis auf einen Spieler sehr junge Mannschaft. Natürlich ist auch dieser Sieg im Rückspiel gegen den Tabellenletzten aus Düsseldorf als Pflichtsieg zu bezeichnen und sollte nicht überbewertet werden. Dennoch ist besonders positiv zu erwähnen, dass auch die Spieler die bisher in der Saison nicht so viel spielten, da waren, als sie gebraucht wurden und ihre Leistung abgerufen haben, und den Gegner ebenso zu dominieren wussten, wie das auch die Stammspieler im Hinspiel taten. Mit dem fünften Sieg in Folge und nun 9 Siegen bei 7 Niederlagen klettert das Team auf Rang 7 der Tabelle und hat wieder Anschluss gefunden an die Plätze 5 und 6.

 

Für die Scorpions spielten: Kay Berger (26 Punkte), Marek Muschiol (20 Punkte), Viktor Habermehl (20 Punkte), Toni Geerkens (19 Punkte), Marvin van Gansewinkel (14 Punkte), Ruben Grundmann (8 Punkte), Meik Kober (5 Punkte), Torsten Beyer (4 Punkte), Michail Avramidis (4 Punkte), Patrick Leder (2 Punkte)

U16 gewinnt erneut deutlich gegen Kaarst-Büttgen

Um 14:00 Uhr startete unsere U16 ins Spiel gegen die Shots aus Kaarst-Büttgen. Im Hinspiel konnten wir durch eine gute Teamleistung und viele Fastbreaks einen deutlichen 79:35 Sieg einfahren. Ähnlich sah das heutige Spiel aus. Mit vielen Ballgewinnen konnten wir immer wieder Schnellangriffe erfolgreich abschließen. Nach dem ersten Viertel stand es 18:1, im 2. Viertel ließ dann vor allem die defensive Konzentration deutlich nach, so wurden unsere Spieler oft zu leicht geschlagen und ließen so leichte Punkte zu oder machten unnötige Fouls. Bei einem Halbzeitstand von 10:40 sah das Spiel schon so gut wie entschieden aus. Eine Wette mit dem Co-Trainer, der für dieses Spiel zum Trainer befördert wurde, sich die Haare grau zu färben, wenn dieses Spiel mit mindestens 40 Punkten Differenz gewonnen wird und unsere #4 dabei mindestens einen Korb wirft, war wohl die einzige Motivation im 3. Viertel, welches wir mit 25:2 deutlich für uns entscheiden konnten.
Am Ende gewinnen wir das Spiel auch in der Höhe verdient mit 79:23 und die Haarpracht unseres Co-Trainers bleibt unverändert.

"Die nächsten beiden Spiele werden wir gegen Gegner spielen, die nicht so viele Punkte über Fastbreaks zulassen. Ich hoffe, dass wir diese Herausforsderungen dann besser meistern können als bisher." So der Coach nach dem Spiel

Für die Scorpions spielten:
#4 Michael , #5 Albert (4P),#6 Silvan (12P), #7 Marc, #8 Janis (2P), #9 Renato (20P), #10 Sino (2P), #11 Paul (6P), #13 Oliver (18P), #14 Tim (5P), #16 Lucas (8P), #18 Luigi (2P)

Mit neun Spielern trat die 1. Herren am Sonntagnachmittag gegen den Osterather TV vor heimischer Kulisse in Jüchen an. Wir hatten die ganze Woche über vor dem Spiel mit vielen Problemen zu kämpfen: Aufgrund von Verletzungen und Ausfällen durch berufliche Verpflichtungen, konnten wir kaum ein Training mit einem vollen Kader durchführen. Die Voraussetzungen waren somit nicht optimal. Die zur Verfügung stehenden Spieler sind jedoch mit voller Konzentration in das Spiel gegangen und haben ihr Bestes gegeben. Nach sechs gespielten Minuten stand es 6:6. Dieser Punkte-Gleichstand hielt jedoch nicht lange an. Mit ein paar guten Spielzügen haben wir uns eine 18:11-Führung erkämpft. Im zweiten Viertel haben wir trotz vieler Spieler-Wechsel die Führung leider nicht ausbauen können (33:31). Die Gegner haben uns nur schwer Punkte geschenkt und so wurde auf beiden Seiten das Spiel körperlich betonter und aggressiver. 
In der zweiten Halbzeit stand dann erfreulicherweise der Basketball wieder im Mittelpunkt und unsere Truppe fand wieder langsam in ihren Spielrhythmus. So haben wir die Führung nochmal ein wenig ausbauen können und letztendlich verdient mit zehn Punkten Unterschied gewonnen (79:69). In der entscheidenden Spielphase hat Gabor Lang in seine Wurfform gefunden und die Mannschaft war immer in der Lage ihn anzuspielen. Mit seinen 36 beigetragenen Punkten hat er die Scorpions maßgeblich zum Sieg verholfen.


Für die Scorpions punkteten und spielten: Gabor Lang 36, Valdez BJ 11, Birger Berghoff 10, Carsten Scheper 9, Aurélien Espinet 2, Jan Kopshoff 2, Rolland Hesse 2, Gergö Vados 1, Hendrik Hildebrandt;

Im Gegensatz zur U12-Mannschaft hatten unsere U14-Spieler mehr Glück und fegten ihren Gegner TUSA Düsseldorf 2 mit einem haushohen Sieg von 96:6 aus der Halle. Die Anfängergruppe aus Düsseldorf hat 40 Minuten lang super gekämpft - unsere Truppe war ihnen jedoch schon um einige Spielerfahrung überlegen. Mit diesem Sieg fuhren wir den sechsten Erfolg hintereinander ein. Diese Siegesserie bestärkt uns in unserer Spielweise und zeigt, dass das Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft immer besser funktioniert. Die immer noch fehlerhafte Verteidigung werden wir auch noch in den Griff bekommen. Das Team tritt von Spiel zu Spiel immer stärker als Einheit auf und lässt auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen. Weiter so!
Für die Scorpions spielten: Luisa, Lina, Julian, Fabian, Muhamed, Adam, Rick, Louis, Madleen, Sören, Duncan

Unsere U12 musste am Sonntagmorgen ihr Können gegen ISD Düsseldorf auf dem Spielparkett beweisen. Mit einem fast kompletten Kader haben wir uns für dieses Spiel viel vorgenommen. Leider ist unser Plan nicht ganz aufgegangen und wir mussten uns von unserem sehr „modern“ und aggressiv spielenden Gegner eines Besseren belehren lassen. Die Düsseldorfer waren einfach zu schnell für uns und wir konnten nur teilweise mit dem Tempo mithalten. Verdienterweise mussten wir eine Niederlage von 22:64 hinnehmen. Dennoch nehmen wir viele wertvolle Erfahrungen aus diesem Spiel mit und versuchen in den nächsten Spielen an unseren Fehlern zu arbeiten.


Für die Scorpions spielten: Nikola, Lina, Timo, Amy, Hazal, Sören, Noah, Samantha, Vincent, Zakaria, Lennart, Julian, Toni

U16 gewinnt gegen die Shots aus Kaarst-Büttgen deutlich.


Am Anfang sah es nach allem aus, nur nicht nach einem deutlichen Sieg. Erst sind die Schiedsrichter nicht aufzufinden, als dann doch eine Notlösung gefunden werden konnte haben wir einfach keinen Zugriff ins Spiel gefunden. Unnötige Alleingänge und einfache Ballverluste durch schlechte Entscheidungen führeten zu einem 13:8 Rückstand nach dem ersten Viertel.
Scheinbar hat der Coach dann aber die richtigen Worte in der Viertelpause gefunden, im 2. Viertel haben die Scorpions excellent verteidigt und daraus immer wieder einfache Fastbreaks bekommen. Das 2. Viertel konnte 2:25 für uns entschieden werden, sodass wir zur Halbzeit eine 15:33 Führung erzielt haben.
Im 3. Viertel ging es ähnlich weiter, vorallem durch Fastbreaks kamen wir immer wieder zu einfachen Punkten, allerdings ließ die Konzentration in der Defense etwas nach. Vor dem letzten Spielabschnitt stand es dann 25:61.
Im letzten Viertel war dann etwas die Luft raus und das Spiel plätscherte so vor sich hin, kein großes Aufbäumen des Gegners mehr und auch unsere Konzentration ließ nach. Nach einem spektakulären Block in der 35. Minute musste Silvan dann jedoch zu unrecht das Feld verlassen, hier wurde fälschlicherweise auf Foul entschieden, sein 5.
Am Ende gewinnen die Scorpions das Spiel sicher und auch in der Höhe verdient mit 35:79.
"Wir konnten heute Zeuge einer Entwicklung werden auf die ich schon sehr lange gewartet habe, unser Aufbauspieler Tim hat einen Weg gefunden wie er aktiven Einfluss auf das Spiel hat ohne dabei unnötige Schläge einstecken zu müssen. Diese Entwicklung kann man auch an seinen Punkten und seinen unzähligen Assists ablesen. Hoffentlich wird sich das weiter fortsetzen!" so der Coach zu dem Spiel.


Für die Scorpions spielten:
#5 Silvan (16P), #6 Luigi (2P), #9 Renato (26P), #11 Paul (22P), #14 Tim (13P), #15 Albert<< Neues Textfeld >>

Scorpions siegen gegen TUSA und bleiben auf dem 1. Platz

Am Sonntagabend gastierten unsere 1. Herren bei TUSA Düsseldorf. Wir haben uns nach dem letzten Spiel viel vorgenommen. Leider ist aber auch unsere Mannschaft von der Erkältungswelle nicht verschont geblieben und so konnten wir nur wenig davon umsetzen. Wir konnten nur mit acht Spielern antreten. Ruben Grundmann aus der Zweiten hat das Team verstärkt. Trotz aller negativen Vorzeichen ist die Mannschaft sehr konzentriert in das Spiel gegangen und führte nach zehn Minuten mit 12:20. Erfreulicherweise hat unser Captain einen tollen Tag mit 31 Punkten erwischt. So erhöhten wir den Vorsprung bis zur Halbzeit auf eine Differenz von 17 Punkten. In der zweiten Halbzeit haben wir uns in ein paar anderen Taktiken ausprobiert. Obwohl wir die Führung damit nicht ausbauen konnten, haben wir mit 49:67 einen soliden Sieg eingefahren.

 

Am kommenden Heimspiel-Samstag empfangen wir den Osterather TV gegen den ebenfalls ein Sieg her muss, damit wir unsere Platzierung an der Tabellenspitze festigen.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Scheper 29, Lang 12, Espinet 2, Kopshoff 10, Valdez 5, Grundmann 2, Vados 4,

Hesse 4,

Unsere weibliche U13 hat trotz dezimiertem Kader sicher in Rhöndorf mit 35:84 gewonnen. Wie es leider auch andere Scorpions-Mannschaften erwischt hat, hatten auch einige U13-Spielerinnen mit einer Erkältung zu kämpfen. So konnten wir nur mit sieben Spielerinnen anreisen. Angeführt von den Top-Scorerinnen Madleen (38 Punkte) und Luca (29 Punkte) holte das Team die zwei Punkte jedoch mühelos nach Hause. Erfreulich war zudem der erste Korberfolg unserer jüngsten Spielerin Amy in der Regionalliga.

 

Für die Scorpions spielten: Madleen, Luca, Amy, Hazal, Leo, Lina, Ann-Kahtrin,

Gestern spielte unsere U12 gegen den Tabellenersten TUSA Düsseldorf in Jüchen. Wir konnten lange gegen einen körperlich überlegenen Gegner mithalten. Schlussendlich verloren wir leider trotzdem deutlich mit 34:55. Dieses Spiel hat uns wieder gezeigt, dass wir noch hart an uns arbeiten müssen, um gegen ähnlich starke Mannschaften zukünftig bestehen zu können.

 

Für die Scorpions spielten: Ben; Julian; Leo; Hazal; Sören; Timo; Simon; Amy; Theresa; Nino; Noah; Lennart; Leonie

2. Herren gewinnen deutlich beim Tabellenletzten

Am Mittwochabend mussten die 2. Herren der Jüchen Scorpions beim Tabellenletzten Art Giants Düsseldorf 7 antreten. Gegen den noch sieglosen Gastgeber war für Jüchen ein Sieg Pflicht. Auch ohne Star-Center Meik Kober, der aus privaten Gründen fehlte, und ohne den gesundheitlich angeschlagenen Marvin van Gansewinkel, konnte Spielertrainer Ruben Grundmann auf 11 Spieler zurückgreifen. Und diese 11 Spieler dominierten das junge Team von Art Giants Düsseldorf nach belieben. 4-26 nach dem ersten Viertel und 19-46 zur Halbzeit, sprachen eine deutliche Sprache für die Scorpions. Auf jeder Position waren die Gäste aus Jüchen ihren Gegnern überlegen. Am Ende siegte Jüchen völlig verdient mit 33-92. Man sollte diesen Sieg gegen diesen unerfahrenen Gegner aber nun nicht überbewerten und unter der Kategorie Pflichtsieg verbuchen. Nun gilt es für Jüchen weiterhin gut im Training zu arbeiten um auch die nächsten zwei Spiele, die Ende des Monats direkt an zwei Tagen in Folge stattfinden werden, erfolgreich zu gestalten.

 

Für die Scorpions spielten: Ruben Grundmann (33 Punkte), Viktor Habermehl (10 Punkte), Hari Heintz (8 Punkte), Burak Özen (8 Punkte), Marek Muschiol (7 Punkte), Hendrik Kelzenberg (7 Punkte), Christian Engeland (6 Punkte), Michael Avramidis (5 Punkte, 1 Dreier), Patrick Leder (4 Punkte), Kai Berger (4 Punkte), Torsten Beyer (-)

U16 verliert wieder knapp gegen SG ART Giants Düsseldorf

Am Dienstag durfte unsere u16 zuhause gegen die ART Giants antreten. Das Spiel begann gut für uns, mit einem 6:0 Lauf fnden wir gut in die Partie, doch auch die Gäste fanden dann ins Spiel und konnten sich bis zum ende des ersten Viertels eine 12:9 Führung erspielen.

Im zweiten Viertel haben die Scorpions dann komplett den Faden verloren und viele schlechte entscheidungen getroffen. Dadurch ist der Rückstand zur Halbzeit auf 21:32 angestiegen.
In der Halbzeitpause war klar, das Spiel ist nicht verloren, aber wir müssen besser Rebounden und die Angriffe konsequenter spielen. Das funktionierte auch und wir konnten das dritte Viertel mit 21:13 für uns entscheiden.
Die Aufholjagd geriet dann zu Beginn des letzten Viertel leider ins Stocken. Erst in den letzten Fünf Minuten waren wir wieder Fokussiert darauf, die Differenz zu veringern. Wir brauchten also nun Ballgewinne in der Defense und Erfolgreiche Abschlüsse in der Offense. Bis Kurz vor Schluss war es ein sehr knapp, die Gäste aus Düsseldorf führeten mit lediglich 2 Punkten, doch leider konnten wir im letzten Angriff keinen Korb mehr machen. Am ende verlieren wir 60:62.

"Wir haben letzte Woche kaum Trainieren können, und nach dem letzten Spiel keine Trainingseinheit gehabt. leider haben wir gegen einen stärkeren Gegner die gleichen Fehler gemacht. Daran müssen wir im Training Arbeiten. Ich bin aber stolz auf das Herz was das Team auf dem Feld gezeigt hat. diese Aufholjagd hat gezeigt, wozu wir als Mannschaft fähig sind." so die Einschätzung des Trainers zu diesem Spiel.

 

Für die Scorpions spielten:
#4 Silvan (21P), #8 Janis, #9 Renato (18P), #10 Sino (6P), #13 Luigi (2P), #14 Tim (9P), #16 Lucas (4P), #18 Philip

Scorpions bleiben trotz hoher Niederlage auf dem ersten Platz

Am Samstagabend gastierten unsere 1. Herren beim Oberliga-Absteiger Alte Freunde in Düsseldorf. Wir haben in der langen Pause relativ wenig trainiert und das war diesem Spiel auch anzumerken. Im Angriff fanden wir fast das ganze Spiel über nicht in unseren Rhythmus und die Punkte-Ausbeute war auch sehr mau: im ersten Viertel 7 Punkte und in der gesamten ersten Halbzeit nur 16 Punkte. So kann man natürlich gegen eine Spitzen-Mannschaft nicht bestehen. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft alles versucht, um besser ins Spiel zu kommen. Bis zur 31. Minute konnten wir die Differenz auf 11 Punkte verkürzen. Dieser Run reichte aber nicht aus, um das Spiel noch umzudrehen. Leider mussten wir völlig verdient mit einer Niederlage von 66:46 die Heimreise antreten.

Trotz dieser Niederlage bleibt die Mannschaft dennoch Tabellenführer in der Landesliga Gruppe 3. In der nun beginnenden Rückrunde müssen wir schnell wieder in unsere gewohnte Form zurückfinden, um den ersten Platz weiterhin für uns beanspruchen zu können.

Für die Scorpions spielten und punkteten: Lang 28, Scheper 6, Espinet 6, Kopshoff 4, Valdez 3,Berghoff, Vados,Hesse,
Hildebrandt

Alle Scorpions-Jugendmannschaften fahren Sieg ein!

Unsere weibliche U13 hat mühelos gegen RheinStars Köln 2 gewonnen. Die Mädels haben gegen den sehr sympathisch kämpfenden Tabellenletzten in dem ganzen Spiel die Konzentration aufrecht gehalten. Besonders erfreulich war das Erfolgs-Erlebnis unserer Spielerin Amelie - sie fuhr ihre bisher höchste Punkte-Ausbeute ein (13 Punkte). Nun ist schnelle Erholung angesagt, da in dieser Woche bald schon die nächsten Spiele anstehen. AmDonnerstag gastiert bei uns das starke Team von Telekom Bonn und am darauffolgenden Sonntag treten wir in Rhöndorf an.

Für die Scorpions spielten und punkteten: Madleen 46, Luca 38, Amelie 13, Hazal 8, Leo 4, Rebecca 4, Sajana, Leonie

 

Die U14 musste am Samstag gegen die ART Giants antreten, gegen die sie in der Hinrunde noch verloren hatten. Ohne Duncan und Mika besiegte die Gruppe die Düsseldorfer relativ sicher mit 58:50. Erfreulicherweise siegt dieser Jahrgang nach dem Sieg gegen den Tabellenersten Osterath ebenfalls immer öfter gegen sehr starke Gegner.

Für die Scorpions spielten und punkteten: Niklas 12, Louis 12, Mohamed 10, Madleen 10, Adam 2, Lina 2, Fabian 2, Cosma 2, Luisa, Jonas, Vincent, Amelie

 

Unsere U12 siegte ebenfalls gegen die ART GIANTS und so rundete das Team das erfolgreiche Spiel-Wochenende ab, an dem sich alle Scorpions-Jugendmannschaften über einen Sieg freuen konnten. Die Mannschaft siegte nach einer starken Leistung mit 83:15. Nino und Lennart G. durften sich zudem über ihren ersten Korberfolg freuen. Weiter so!

Für die Scorpions spielten und punkteten: Vincent 16, Lennart 12, Sören 11, Hazal 10, Ben 10, Julian 6, Lina 6, Lennart G. 2, Noah 2, Nino 2, Timo

U16 gewinnt gegen dezimierte Düsseldorfer

Am Samstag um 14:00 Uhr stand für die U16 der Scorpions das Nachholspiel von Dienstag auf dem Plan. Mit dem ISD Sportverein kam der Tabellenführer nach Jüchen. Beide Teams konnten jedoch von Beginn des Spiels nur auf 5 Spieler zurück greifen. Doch die Gäste fanden besser ins Spiel und konnten das erste Viertel mit 17:13 für sich entscheiden. im 2. Viertel haben wir uns vorallem Defensiv gesteigert und statt 17 Punkten nur noch 9 Punkte zugelassen, bei gleicher offensiv Leistung. Somit konnten wir zur Halbzeit mit 26:26 ausgleichen.
Die zweite Halbzeit war vor Allem von vielen Fastbreaks der Scorpions geprägt die aber im 3. viertel leider zu selten erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Zum Ende des dritten Viertels stand es dann 37:36 für die Scorpions. Im letzten viertel haben wir dann die Fastbreaks besser ausgespielt und konnten uns dann auch entscheident absetzen. Als dann in der letzten Minute ein Gegner mit 5 Fouls das Spielfeld verlassen musste, gab es uns die Chance Tim eine verdiente vorzeitige Pause zu geben. Am Ende stand ein verdienter 60:50 Heimsieg auf dem Scoreboard.

"Highlights in diesem Spiel waren für mich zum einen Der Dunking des 2,08m großen Gegners, und zum Anderen der Block von 1,67m großen Oliver gegen eben diesen Spieler beim Korbleger versuch. insgesamt war der Sieg aber nur durch die vielen Fastbreaks möglich. Silvan war heute einfach nicht zu stoppen, vielleicht auch weil er in der Defensive nicht so sehr gefordert war." so der Coach nach dem Spiel.

für die Scorpions spielten:
#4 Silvan (30P), #9 Renato (8P), #10 Sino, #13 Oliver (13P) #14 Tim (9P)

Vorbericht zum Spiel-Wochenende 14.-15.01.2017

Nach einem siegreichen Start ins neue Scorpions-Jahr durch unsere zweite Herren-Mannschaft am Dienstag, rücken nun auch die restlichen Scorpions-Teams an diesem Wochenende an. Am Samstag eröffnen unsere U12-Spieler um 10:00 Uhr mit der Partie gegen die SG ART GIANTS 3 aus Düsseldorf das Spiel-Wochenende. Im Hinrunden-Spiel siegten wir sicher, also ist hier eine Wiederholung angesagt! Ab 12:00 Uhr tritt dann unsere U14 ebenfalls gegen die GIANTS an, gegen die unser Team in der Hinrunde eine herbe Niederlage (33:55) hinnehmen musste. Also steht das Spiel ganz im Zeichen einer Revanche. Das Team muss die Möglichkeit nutzen, das tolle Spiel gegen Osterath zu wiederholen und an die gute Leistung anzuknüpfen. Direkt danach steht um 14:00 Uhr eine schwere Begegnung unserer U16 gegen ISD Düsseldorf auf dem Spielplan. Hier heißt es, voll konzentriert und motiviert das Beste aus dem Team rausholen. Die letzte Spiel-Begegnung an diesem Samstag findet für unsere 1. Herren auswärts beim Viertplatzierten SV Alte Freunde in Düsseldorf statt - Spielbeginn ist um 19:30 Uhr. Natürlich besteht die Aufgabe in diesem Spiel darin, die Tabellenführung zu verteidigen. Mit neuer Motivation und einer gehörigen Portion Siegeswillen wird am Sonntag um 12:00 Uhr unsere weibliche U13 im Auswärtsspiel gegen RheinStars Köln um den Sieg kämpfen. Es gilt, die Niederlage im Testspiel gegen Sterkrade wieder gut zu machen.

2. Herren gewinnen gegen Greek Baskets Düsseldorf 2 mit 70:49

Am Dienstagabend stand für die zweite Herrenmannschaft der Jüchen Scorpions das erste Spiel des neuen Jahres und das insgesamt 11. Spiel der laufenden Saison auf dem Programm. Zu Hause empfing man die Mannschaft der Greek Baskets Düsseldorf 2 und war erstmals seit längerem gegen diesen Gegner der Favorit. Spielertrainer Ruben Grundmann konnte fast auf einen kompletten Kader zurückgreifen. Insbesondere war man auf Rückkehrer Meik Kober gespannt, der nach längerer Verletzungspause endlich wieder im Team stand. In der ersten Halbzeit taten sich die Gastgeber schwer gegen die Greek Baskets. Zwar kontrollierte man das Spiel, konnte sich aber erst spät im zweiten Viertel etwas absetzen. Mit einer 28:18 Führung gingen die Scorpions in die Halbzeitpause. Während man mit der eigenen Defense zufrieden sein konnte, war der Angriff mit nur 28 erzielten Punkten nach 2. Vierteln das Sorgenkind. Das änderte sich dann aber ab dem 3. Viertel zur Freude der Zuschauer. Die Scorpions nutzten ihre Chancen nun konsequenter aus und bauten ihre Führung auf 49:31 nach dem dritten Viertel aus. Auch im letzten Viertel blieb die Offensive der Scorpions gut. Lediglich die eigene Defensivleistung baute nun merklich ab. So kassierten die Hausherren im letzten Viertel noch 18 Punkte. Das änderte aber nichts an dem klaren und in dieser Höhe auf verdienten 70:49 Sieg der Scorpions.

 

Für die Scorpions spielten: Marvin van Gansewinkel (19 Punkte, 1 Dreier), Meik Kober (11 Punkte), Ruben Grundmann (9 Punkte), Marek Muschiol (8 Punkte, 1 Dreier), Hari Heintz (7 Punkte, 1 Dreier), Christian Engeland (5 Punkte), Hendrik Kelzenberg (4 Punkte), Viktor Habermehl (4 Punkte), Michail Avramidis (3 Punkte, 1 Dreier), Torsten Beyer (-), Kai Berger (-)

Allen Mitgliedern, Eltern, Sponsoren und Unterstützern wünschen die Scorpions ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Also gab es für die über 100 Scorpions auf der anschließenden Weihnachtsfeier genügend Grund zu feiern und sich von dem erfolgreichen Basketball-Jahr 2016 zu verabschieden.

TOP-Kurier_21.12.2016

Sieg gegen Kaarst-Büttgen: Scorpions übernehmen Tabellenführung

Beide Mannschaften wussten worum es in dem Spiel geht und haben somit das Spiel mit einem wahren Feuerwerk begonnen. In den ersten zehn Minuten haben beide Teams insgesamt neun Dreier versenkt (29:26) und die gut gefüllte Tribüne hat Einiges geboten bekommen. Im zweiten Viertel mussten wir dann in der Verteidigung eine Schippe drauf legen und das machte sich auch schnell in den Punkten bemerkbar. Bis zum Halbzeitpfiff haben wir uns eine Führung von sechs Punkten erarbeitet (43:37). Im dritten Viertel haben wir uns selbst übertroffen. Neben einer aggressiven Verteidigung bauten wir auch die Punkte-Differenz auf 14 Punkte aus. Die Führung haben wir dann bis zum Spielende nicht mehr abgegeben und siegten schlussendlich sicher mit 73:57.


Mit diesem Sieg hat die Mannschaft die alleinige Tabellenführung in der Landesliga Gruppe 3 übernommen.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Lang 29, Valdez 15, Scheper 13, Berghoff 6, Espinet 6, Vados 2, Kopshoff 2, Hesse, Hildebrandt

Alle Jugendmannschaften fahren Sieg ein!

Unsere weibliche U13 hat mühelos gegen RheinStars Köln gewonnen. Die Mädels haben alle zehn Spiele bisher erfolgreich bestritten und das in ihrer ersten Regionalliga-Saison! Das macht den ganzen Verein sehr stolz. Die Mädels verabschiedeten sich von diesem Basketball-Jahr mit einem super Spiel, in dem zu keiner Sekunde der Sieg gefährdet war (71:25). Alle Spielerinnen haben ihr Können zeigen können und somit zum Sieg beigetragen. Nach den Weihnachtsferien heißt es dann den ersten Platz zu verteidigen und mit genau der gleichen Einstellung weitermachen.

 

Für die Scorpions spielten: Ann-Kathrin, Lina, Leo, Rebecca, Hazal, Sajana, Amy, Amelie, Madleen, Luca, Samantha

Die U14 musste an diesem Wochenende zweimal antreten. Am Samstag besiegte die Gruppe die Odenkirchener ganz klar mit 106:28 und am Sonntag schafften wir die Sensation gegen die noch bisher ungeschlagene Mannschaft des Osterather TV mit 48:45. Glückwunsch an die Jungs! Wir hoffen auf eine schöne Rückrunde.


Für die Scorpions spielten: Jonas, Vincent, Mika, Ben, Mohamed, Adam, Louis, Madleen, Niklas, Duncan

Unsere U12 siegte ebenfalls in Osterath und machte damit das erfolgreiche Scorpions-Wochenende perfekt. Die Kids haben nach einer tollen Leistung gegen den Zweitplatzierten OTV sehr sicher mit 83:27 gewonnen.


Für die Scorpions spielten: Ben; Timo; Toni; Noah; Samantha; Hazal; Sören; Vincent; Lennart;

Scorpions siegen und verteidigen ersten Tabellenplatz!

Wir konnten mit einem kompletten Kader von neun Spielern in Düsseldorf gegen ART/GIANTS am Samstagabend antreten. Die Gegner waren jung, dennoch konnten sie außer im ersten Viertel wenig gegen uns ausrichten. Wir haben einen sehr guten Tag erwischt. Nach 10 Minuten stabilisierte sich unsere Verteidigung und auch im Angriff gelangen uns viele leichte Korberfolge. Nach der ersten Halbzeit führten wir mit 29:44 und nach 30 Minuten war der Spielstand 41:72. Damit konnten wir das Spiel schon früh für uns entscheiden und alle Spieler haben genug Spielzeit erhalten. Das Spiel konnte schließlich klar mit 57:95 gewonnen werden und damit war der erste Platz vorerst gesichert. Voll motiviert und hoffnungsvoll gehen wir jetzt in unser letztes Spiel in diesem Jahr vor heimischer Kulisse. Gegen unseren direkten Konkurrenten Kaarst/Büttgen geht es in dem Spiel um die Tabellenführung.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Lang 24, Scheper 15, Espinet 15, Berghoff 9, Valdez 9, Vados 8, Kopshoff 4, Hesse 4, Hildebrandt 2, 

U14 siegt in Grevenbroich

Am Sonntag sind als letzte Scorpions-Mannschaft des Spieltags unsere U14 bei der zweiten Mannschaft der Elephants angetreten. Wegen vieler Absagen konnten wir wieder nur mit sieben Spielern hinfahren. Aber dieses Mal siegten die Scorpions sicher gegen eine sehr sympatisch kämpfende Anfängergruppe mit 23:60. Auf diesen Sieg dürfen wir jedoch wegen unzähliger Grundfehler nicht besonders stolz sein, sondern müssen uns zukünftig beim Training auf die Behebung dieser Fehler konzentrieren.

Für die Scorpions spielten und punkteten: Mohamed 22; Duncan 19: Louis 9; Niklas 6; Lina 4; Jonas; Ben;

U16 siegt souverän gegen Kaarst-Büttgen 2

Am Samstag spielte unsere U16 gegen die 2. Vertretung der BG Kaarst-Büttgen. Die Ganzfeldverteidigung am Anfang zeigte Wirkung und so konnten wir schnell einen Vorsprung erspielen. diesen konnten wir übers ganze Spiel immer weiter ausbauen.
nach dem wir 3 Viertel mehr oder weniger konzentriert gespielt haben lies im 4. Viertel dann die Konzentration nach. Häufig wurden schlechte Entscheidungen getroffen und dem Gegner einfache Punkte gewährt. Am Ende stand jedoch ein nie gefährdeter 79:32 Sieg für die Scorpions auf dem Scoreboard.

 

Für die Scorpions spielten:
#8 Janis, #9 Renato, #10 Tim, #11 Marc, #13 Oliver, #14 Sino, #16 Lucas, #17 Philip

2. Mannschaft verliert umkämpftes Spiel bei Alten Freunden mit 71:80

Am Donnerstagabend musste die 2. Herrenmannschaft bei Alte Freunde Düsseldorf 2 antreten. Gegen den sehr hart spielenden Gegner verlief das erste Viertel ausgeglichen. Mit 18:17 konnte die Heimmannschaft nur knapp in Führung gehen. Im zweiten Viertel lief am Anfang dann nicht mehr viel zusammen bei Jüchen. So zog Alte Freunde Düsseldorf auf 33:19 davon. Zur Halbzeit lagen die Düsseldorfer noch mit 40:29 in Führung. In der zweiten Halbzeit kämpften sich die Scorpions, die nur mit einer 7 Mann Rotation spielten zurück ins Spiel und konnte in der 32 Minuten mit 55:56 in Führung gehen. Danach ging aber wieder Düsseldorf in Führung. Über ihre Big Men bauten sie diese aus, was auch an der Foulbelastung unserer großen Spieler lag. Dennoch kämpften die Scorpions weiter und blieben bis kurz vor Schluss dran. Allerdings konnten sie den Abstand nun nicht mehr unter 6 Punkte bringen, so das man am Ende nach gutem Spiel mit 80:71 unterlag.

 

Für die Scorpions spielten:

Hari Heintz (25 Punkte, 2 Dreier), Ruben Grundmann (22 Punkte), Marek Muschiol (9 Punkte, 1 Dreier), Hendrik Kelzenberg (7 Punkte), Christian Engeland (6 Punkte), Viktor Habermehl (2 Punkte), Burak Özen (-), Torsten Beyer (nicht eingesetzt), Mehmet Günlü (nicht eingesetzt)

Scorpions kleben weiter an der Tabellenspitze!

Die Scorpions-Herren spielten am Samstag gegen den TV Goch, die punktgleich hinter uns standen. Mit einem dezimierten Kader von sieben Spielern siegten wir nach einem kampfbetonten Spiel mit 80:78. Die Mannschaft suchte lange nach einer geeigneten Taktik gegen einen Gegner, der mit 15 erfolgreich verwandelten Dreipunkte-Würfen, einen super Tag erwischt hat. Wir mussten fast das ganze Spiel über einem Rückstand hinterherlaufen. Die größte Differenz lag in der 23. Minute bei 52:58. Unsere Verteidigung war nicht aggressiv genug gegen die guten Werfer aus Goch und trotz unserem guten Angriff konnten wir bis zur 37. Minute nicht in Führung gehen. Zu diesem Zeitpunkt schafften wir es nach zwei erfolgreichen Dreiern von Pit und Carsten endlich die Führung zu übernehmen, die wir bis zum Schlusspfiff dann halten konnten.

 

Die Mannschaft spielt momentan an ihren Grenzen und holt das Allerbeste aus sich heraus. Nun heißt es gegen den weiteren direkten Konkurrenten BG Kaarst-Büttgen am 17.12. nochmal alle Kräfte zu bündeln. Nach dem letzten Heimspiel dieses Jahres wird unsere Vereins-Weihnachtsfeier stattfinden, auf der wir hoffentlich auf einen Sieg anstoßen können.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten:Lang 38; Espinet 12; Scheper 12; Valdez 6; Kopshoff 5; Berghoff 4; Hesse; Habermehl;

Scorpions-Mädels übernehmen in der Regionalliga die alleinige Tabellenführung!

Nach einem beeindruckenden Kampf besiegten die Scorpions BBZ Opladen (Basketball Bundesliga-Verein) und führen nun als einzig ungeschlagene Mannschaft die Tabellenspitze an. Die Mädels haben auch bisher schon eine tolle Saison-Leistung gezeigt. Nun aber haben sie sich gegen einen sehr souveränen Gegner mit einer starken Verteidigungsleistung von einer nochmal besseren Seite gezeigt. Beide Mannschaften sind mit vollem Elan in das Spiel gegangen. Die Opladerinnen haben ab der ersten Spielsekunde richtig Gas gegeben. Leider verletzte sich eine ihrer Auswahlspielerinnen, wir wünschen ihr schnelle gute Genesung. Nach der Halbzeit (30:30) schafften wir es langsam, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. Unsere Verteidigung konnten wir weiterhin auf dem gleichen hohen Niveau halten, was bei den ermüdenden Gegnerinnen immer mehr Fehler provoziert hat. So konnten wir im letzten Viertel mit lautstarker Unterstützung von der Tribüne (Viertel-Ergebnis 32:14) einen sicheren Sieg mit 80:56 einfahren.

 

Für die Scorpions spielten: An-Kathrin; Lina; Leo; Rebecca; Hazal; Sajana; Leonie; Amelie; Madleen; Luca; Amy

U14 gewinnt nach Verlängerung gegen TV Grafenberg!

Nur mit sieben Spielern konnte unsere Mannschaft gegen den Zweitplatzierten Grafenberg antreten. Nach 45 Minuten standen sogar nur noch drei Scorpions auf dem Spielfeld. Die Jungs holten mit einem beindruckenden Siegeswillen einen 15-Punkte-Rückstand in der 29. Minute bis zum Schlusspfiff wieder auf. Mohamed erwischte einen besonders guten Tag (35 Punkte) und nach einer 5-minütigen Verlängerung siegten wir mit 67:62.

 

Für die Scorpions spielten:Jonas; Niklas; Fabian; Mohamed; Sören; Mika; Louis

Die kleinsten Scorpions besiegen Kaarst mit 44:34

Die U12 zeigte eine gute Leistung und springt mit diesem Sieg auf den dritten Tabellenplatz. Der Erfolg ist vor allem unserer guten Verteidigung zu verdanken und das zeigt mal wieder, dass man mit der richtigen Einstellung sogar gegen einen sehr guten Gegner die Mannschaft zum Erfolg führen kann. Bei den Scorpions erwischten insbesondere Sören und Vincent eine gute Form, die rechtzeitig Verantwortung im Team übernommen haben.

Für die Scorpions spielten:Theresa; Kim; Timo; Amy; Samantha; Nino; Noah; Sören; Vincent; Leonie; Toni; Lennart

2. Herren verlieren zu Hause gegen Osterath 

Am Samstagabend musste die 2. Herrenmannschaft der Jüchen Scorpions zu Hause gegen Osterath 3 antreten. Gegen diesen erfahrenen Gegner hatte man die letzten Jahre immer verloren, dabei aber in jedem Spiel auch eine Siegchance gehabt. Die Scorpions lieferten in diesem Spiel einen klassischen Fehlstart. Am Anfang wurden viel zu viele und viel zu schnelle Würfe genommen, die aber alle erfolglos blieben. So lagen die Scorpions schnell einem 0-9 in Rückstand. Dann vielen auch die ersten Würfe auf Jüchener Seite so das man besser ins Spiel kam. Nach dem ersten Viertel lag Jüchen 9-15 zurück. Die Scorpions versuchten nun im zweiten Viertel das Spiel schnell zu machen, was aber nur manchmal gelang. Dennoch verlief dieses Viertel etwas ausgeglichener. Dennoch lag Jüchen auch zur Halbzeit mit 19-28 zurück. In der zweiten Halbzeit hatten die Zuschauer zwar stets das Gefühl, das ihre Scorpions das Spiel noch gewinnen könnten, allerdings kam man nie richtig an den Gegner ran. Osterath dominierte die Bretter und konnte so ihren Vorsprung halten und sogar noch etwas ausbauen. Am Ende verlor Jüchen verdient mit 51:68.

Für die Scorpions spielten: Hari Heintz (17 Punkte, 4 Dreier), Ruben Grundmann (14 Punkte), Marvin van Gansewinkel (12 Punkte, 2 Dreier), Mark Geerkens (2 Punkte), Toni Geerkens (2 Punkte), Hendrik Kelzenberg (2 Punkte), Burak Özen (2 Punkte), Torsten Beyer (-), Viktor Habermehl (-), Christian Engeland (-)

Scorpions-Mädels siegen sicher gegen den direkten Konkurrenten MTuS Bonn mit 29:57!

Wir sind am letzten Sonntag mit neun Spielerinnen und dem Ziel nach Bonn gefahren, unsere weiße Weste zu bewahren. Die Bonner Spielerinnen standen bisher so wie wir ohne Minuspunkt in der Tabelle und somit war klar - das wird eine äußerst spannende Partie! Beide Mannschaften sind mit einer vorbildhaften Einstellung ins Spiel gegangen und das machte sich auch darin bemerkbar, dass kein Team dem anderen Punkte schenken wollte. Entscheidend war schlussendlich, dass die Scorpions eine bessere Ausdauer hatten und die für einen Sieg notwendigen Körbe versenkte. Die Mädels stehen jetzt mit BBZ Opladen unangefochten an der Tabellenspitze. Das kommt uns sehr gelegen, denn am kommenden Wochenende gastieren die Opladerinnen um 14:00 Uhr bei uns in Jüchen. Jetzt dürfen die Scorpions nicht die Nerven verlieren, auch wenn es um den ersten Platz geht. Die Mädels hoffen ihr Können einer gut gefüllten Tribüne präsentieren zu können. Ein Sieg und damit einhergehend der erste Platz wäre doch ein schönes Geschenk so kurz vor Weihnachten.

Scorpions siegen gegen TG Düsseldorf nach nervenaufreibender Partie mit 50:52

An diesem Spieltag mussten die Scorpions gegen TG Düsseldorf in der Landeshauptstadt antreten. Nach dem Sieg im Lokalderby gegen die Elephants waren die Vorzeichen extrem schlecht und wir konnten beim Tabellenletzten nur mit sieben Spielern erscheinen. Wir wussten schon vorher was uns erwarten wird. Die bisherigen Begegnungen sind immer sehr knapp ausgefallen und waren äußerst emotional. Leider haben sich alle schlimmen Erwartungen bewahrheitet. Der dezimierte Kader hat einen sehr schlechten Tag erwischt und konnte sich nur aufgrund seines Kampfgeistes im Spiel über Wasser halten. Das Spiel hat sehr ausgeglichen begonnen und keine der beiden Mannschaften konnte für sich einen nennenswerten Vorsprung erarbeiten. Unsere Situation hat sich ab der 13. Minute nochmal verschlechtert, weil Pit Espinet nach seinem zweiten unnötigen technischen Foul die Halle verlassen musste und so sind die Scorpions auf sechs Spieler geschrumpft. Dennoch haben die Jüchener es geschafft mit ihrer Einstellung und Disziplin nach 20 Minuten mit einem Vier-Punkte-Vorsprung (33:29) in die Pause zu gehen. Die zweite Halbzeit ging jedoch ähnlich bescheiden weiter. Zu wenig Punkte und erbitterte Kämpfe um jeden Ball. In der 38. Spielminute schien das Spiel bereits verloren (46:50), aber die Scorpions haben es mit ihren allerletzten Kraftreserven geschafft sich zusammen zu reißen und fuhren letztendlich einen knappen aber sicheren Sieg ein (50:52).

 

Nach unserem dezimierten Kader, der unterirdischen Wurfquote oder den Schiedsrichterleistungen wird niemand mehr fragen. Für uns ist schlussendlich nur der Sieg wichtig und der Platz in der Tabelle.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten:Lang 23; Berghoff 11; Valdez 9; Vados 4; Kopshoff 3; Hildebrandt 1; Espinet 1;

U16 kommt bei ISD unter die Räder

Heute um 10 Uhr startete das Spiel unserer U16 in Düsseldorf gegen ISD. 
Nach exzellentem Start mit einer aggressiven Pressverteidigung der Gegner war die Moral der Scorpions schnell gebrochen. Nur selten gelangen uns sichere Punkte. Immer häufiger ging der Ball im Spielaufbau verloren. Außerdem haben wir auch zu egoistisch und mit der Brechstange gespielt. Durch eine schwache Verteidigung ohne Reboundarbeit und wenig Struktur im Angriff kamen die Scorpions nur auf 13 Punkte zur Halbzeit, ISD gelangen in der selben Zeit 60 Punkte.
In der Halbzeitpause versuchte der Trainer seine Spieler wieder zu motivieren. Er hat die Fehler angesprochen und Lösungen angeboten. Mehr Teamplay war dabei das wichtigste. Außerdem wollten wir das Tempo reduzieren um die Angriffe strukturiert durchlaufen zu können. Vor allem im 3. Viertel hat das gut geklappt, weniger Fastbreaks, dafür mehr Pässe und bessere Abschlüsse. Doch auch das 3. Viertel, unser stärkstes in diesem Spiel, ging mit 17:16 an die Gastgeber. Am Ende ging uns dann die Luft aus und so kassierten wir am Ende durch einen 3er der Gegner noch den 100. Punkt.

„Die 2. Halbzeit war deutlich besser als die erste, hier haben wir bessere Entscheidungen getroffen und die Vorgaben wurden besser umgesetzt. Dennoch sind wir heute weit unter unseren Möglichkeiten und Ansprüchen geblieben. Am 4.12. werden wir gegen einen ähnlich starken Gegner spielen müssen. Hier können die Jungs dann die entsprechende Antwort geben.“ So der Coach nach dem Spiel.

Für die Scorpions spielten:
#4 Silvan (9P), #5 Tim, #8 Janis, #9 Renato (6P), #10 Sino (5P), #13 Oli (13P), #14 Philip, #16 Lucas (5P)

Scorpions siegen gegen Elephants im Lokal-Derby!

Die Scorpions haben es geschafft vor einer nahezu vollen Jüchener Halle an die Tabellenspitze zu klettern. Die Voraussetzungen waren alles andere als gut: Teo Kurtovic ist schwer am Fuß verletzt und beim Aufwärmen hat sich Hendrik Hildebrandt noch eine Zerrung zugezogen. So konnten wir nur mit acht fitten Spielern antreten. Wir haben die ganze letzte Woche nach einer Lösung gesucht wie wir gegen den sehr starken Gegner bestehenkönnen. Die Scorpions haben ihr Versprechen alles zu geben zu 100 % eingehalten und das führte uns zu diesem ganz wichtigen Sieg. Wir haben mit einem tollen Spielrhythmus angefangen und in der Defense wenig zugelassen. So führten wir nach 10 Minuten mit 17:9 und das ging dann im 2. Viertel so weiter. Wir waren sehr diszipliniert und die Elephants haben kein Rezept gegen uns gefunden. Nach 20 Minuten stand es 40:23. Uns war klar, dass wir mit unserem minimierten Kader dieses hohe Nivau nicht über das ganze Spiel über halten können und im 3. Viertel kamen die Elephants voll motiviert aus der Kabine zurück. Bis zum Ende des 3. Viertels reduzierten sie den Vorsprung auf nur noch 5 Punkte (51:46). In den letzten 10 Minuten verhalf das lautstarke Publikum auf der Tribüne dann unserem Team aus dem Tief heraus zu kommen und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung schafften wir es zurück auf die Siegesspur. Schlussendlich siegten die Scorpions verdient mit 78:68.


Die Mannschaft bedankt sich bei dem ganzen Publikum, allen Sponsoren und allen, die so tatkräftig den ganzen Tag über mitgeholfen haben das Derby zu einem schönen Event zu machen.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Lang 34; Valdez 14; Espinet 13; Vados 8; Scheper 3; Kopshoff 3; Hesse 2; Hildebrandt; Berghoff;

Scorpions-Mädels siegen in ihrem sechsten Spiel mit 106:10!

Unsere Mädels haben wieder eine vorbildhafte Leistung gezeigt und gegen den viertplatzierten Gegner DJK Köln Nord überzeugend gewonnen. Sie kleben nun weiterhin unangefochten am ersten Tabellenplatz. Trotz einer Erkältungswelle in der Mannschaft halten wir konstant den Siegeskurs und konnten eine bescheidene Wurfquote durch unsere gute Verteidigung ausbügeln.


Für die Scorpions spielten und punkteten:Luca 45; Madleen 38; Lina 11; Hazal 6; Rebecca 4; Samantha 2; An-Kathrin; Sajana; Leonie; Amelie;

U16 verliert gegen ISD

Um 12:00 Uhr trat unsere U16 zuhause gegen ISD an. Die Gäste fanden schnell ins Spiel und haben auch das gesamte Spiel über durch Ihre Konzentrierte Offensivleistung und der soliden 5vs5 Defense das Spielgeschehen kontrolliert. Unsere größten Chancen hatten wir, wenn wir den Ball schnell nach vorne bringen konnten und die gegnerische Defense sich noch nicht aufstellen konnte. Leider sind uns auch hier immer wieder fundamentale Fehler unterlaufen. Dies muss im Training besprochen und entsprechend korrigiert eingeübt werden. Unsere viel zu passive und inaktive Offensive werden wir ebenfalls deutlich verbessern müssen, wenn wir in 2 Wochen beim Rückspiel nicht wieder so unter die Räder kommen wollen.
Endstand nach großem Kampf im letzten Viertel: 35:78

 

Für die Scorpions spielten:
#4 Silvan (14P), #8 Sino, #9 Renato (2P), #10 Philip (2P), #11 Paul (2P), #12 Janis, #13 Oliver (4P), #14 Tim (5P), #16 Lucas (6P)

U14 verliert nach großem Kampf mit 46:56!

Auch in der U14 mussten leider viele Spieler krankheitsbedingt ausfallen. Somit konnten viele aus der U12 aushelfen und wichtige Spielpraxis gegen einen sehr starken Gegner sammeln. Das Spiel schien bereits im ersten Viertel verloren, weil wir sehr unaufmerksam das Spiel begonnen haben. Schon nach 10 Minuten lagen wir 3:18 zurück. Leider mussten wir auf Louis wegen einer Fußverletzung verzichten und dies machte die Aufgabe nicht leichter. Im zweiten Viertel ist Madleen nach ihrem dreistündigen Auswahltraining eingetroffen und dann haben wir eine tolle Aufholjagd begonnen. Bis zur Halbzeit betrug die Differenz nur noch 5 Punkte (24:29). Aber wir mussten das ganze Spiel über dem Rückstand hinterherlaufen. In der 37. Minute haben wir dann endlich den Ausgleich geschafft (44:44). Aber schlussendlich reichte unsere Puste leider nicht aus und wir mussten eine relativ knappe Niederlage einstecken. Wir haben erneut gespürt, dass Basketball ein Kampfsport ist. Bessere Spieltechnik und Fähigkeiten nützen nichts wenn der Kampfgeist in den letzten Minuten nachlässt.

 

Für die Scorpions spielten (der Spielbogen ist leider unlesbar): Vincent, Lina, Julian, Fabian, Sajana, Muhamed, Adam, Louis, Madleen, Luca, Niklas

U12 siegt wieder sicher mit 91:25 bei den ART GIANTS!

Die Scorpions haben ihr zweites Spiel hintereinander gewonnen und klettern damit auf den vierten Tabellenplatz. Viele Spielerinnen und Spieler fehlten wegen einer kursierenden Magen-Darmgrippe. Aber die, die dabei waren haben alles gegeben und einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Die Einstellung stimmte und die Mannschaft lieferte eine schöne Basketball-Partie.

 

Für die Scorpions spielten und punkteten: Vincent 36, Lina 15, Hazal 13, Lennart S., 11, Julian 10, Amy 2, Noah, Lennart G., Simon

2. Herren verlieren Lokalderby bei den Grevenbroich Elephants 4

Am Samstag musste die zweite Herrenmannschaft der Jüchen Scorpions zum Lokalderby, im nah gelegenen Grevenbroich bei der vierten Mannschaft der Elephants antreten. Gegen den Tabellenzweiten ging man, auch weil viele Stammspieler fehlten, als Außenseiter in die Partie. Das erste Viertel konnten die Gäste aus Jüchen noch recht ausgeglichen gestalten. Mit einem knappen 16-12 Rückstand ging Jüchen in die erste Viertelpause. Im zweiten Viertel kamen die Elephants dann besser ins Spiel und konnten vor allem ihr Fastbreakspiel aufziehen. So wuchs der Rückstand der Scorpions auf 34-21 zur Halbzeit. Dennoch, war Jüchen weiterhin im Spiel und glaubte an seine Chance. Leider ließen in der zweiten Halbzeit immer mehr die Kräfte, der mit nur 8 Mann angereisten Scorpions nach. Die sonst so gute Verteidigung der Scorpions wurde immer schwächer und lies viel zu viele Fastbreak Punkte der Elephants zu. Am Ende mussten sich Jüchen verdient mit 76-39 geschlagen geben.

 

 

Für die Scorpions spielten:

Ruben Grundmann (28 Punkte), Michail Avramidis (4 Punkte, 1 Dreier), Torsten Beyer (2 Punkte), Marvin van Gansewinkel (2 Punkte), Kai Berger (2 Punkte), Christian Engeland (1 Punkt), Hendrik Kelzenberg (-), Viktor Habermehl (-)

Trauriger Scorpions-Sieg gegen TV Grafenberg vor dem „Derby“ am nächsten Wochenende!

Unsere Erste spielte gestern und siegte in Düsseldorf gegen den direkten Konkurrenten Grafenberg mit 66:53. Damit klettern wir vorübergehend auf den 3. Tabellenplatz. Wir konnten mit einem vollen Kader nach Düsseldorf fahren und führten mit einem gut aufgelegten Teo Kurtovic mit 9:15 nach 10 Minuten. Leider mussten wir im zweiten Viertel eine Schrecksekunde hinnehmen als Teo sich vermutlich eine sehr schwere Knieverletzung zugezogen hat (die genaue Diagnose steht noch aus). Teos Ausfall blieb natürlich nicht ohne Folgen und der Gegner hat in der 14. Minute die Führung mit 23:18 übernommen. Danach hat die Mannschaft wieder in ihr Spiel gefunden und bis zur Halbzeitpause wieder die Führung mit 27:29 für sich beansprucht. In der Pausen-Besprechung haben sich die Scorpions geschworen für Teo zu kämpfen und das haben sie in der zweiten Halbzeit dann auch getan. Mit einem Ruck haben wir den Spielstand in der 30. Minute auf 40:54 geändert und das hat das Spiel letztendlich zu unseren Gunsten entscheiden lassen. Wir wünschen Teo alles Gute und hoffen, dass er seine Verletzung schnell auskurieren wird.

Für die Scorpions spielten und punkteten:Lang 29; Kurtovic 10; Scheper 7; Espinet 7; Berghoff 6; Valdez 6; Hildebrandt 2; Kopshoff 2; Hesse; Vados; Grundmann;

In ihrem 5. Spiel gewinnen die Scorpions Mädels gegen ART Düsseldorf wieder mit einem beeindruckenden Ergebnis. Nach einer tollen Vorstellung gewinnen wir erneut sehr hoch mit 101:13. Samantha bestritt heute ihr erstes Spiel in der Regionalliga und hat eine starke Leistung gezeigt. In diesem Spiel hat unsere Spielerin Luca allein 56 Punkte gemacht! Nach unseren Kenntnissen ist das Vereinsrekord!!! Bravo!

Die U12 hat ihr zweites Spiel sehr hoch gewonnen. Dieses mal konnten wir gegen Bayer Dormagen nach einer höchst sehenswerten Partie mit 77:28 einen Sieg einfahren. Den Kids gelingt es immer besser das im Training Erlernte auf dem Feld anzuwenden.

Für die Scorpions spielten und punkteten:Vincent 18; Leo 15; Ben 10; Julian 8; Sören 8; Hazal 4; Kim 2; Lennart 4; Leonie; Lennart G.;Samantha;

Die U14 siegte ebenfalls gegen Bayer Dormagen nach einem großen Kampf mit 43:39! Obwohl nur 8 Spieler mit an Bord waren, war es eine richtige Glanzarbeit. Allen gilt große Anerkennung für diese Leistung!

Für die Scorpions spielten und punkteten: Duncan 8; Luis 8; Madleen 8; Julian 7; Leo 4; Amelie 4; Adam 2; Niklas 2;

Madleen Reipen von den Scorpions schafft es in den NRW-Landeskader!

Unsere Projektteilnehmerin Madleen wurde nach einem Auswahlturnier in Wuppertal in die NRW-Landesauswahl einberufen. Wir sehen dies als positives Zeichen, dass nur ein Jahr nach der Gründung des Scorpions-Jugendprojekts der Sprung unter die besten 25 Spielerinnen in NRW im Jahrgang 2004 erreicht wurde. Neben Madleen haben auch noch viele weitere Spieler das Zeug zum Kaderspieler. Wir werden gezielt darauf hin trainieren, schon bald wieder so erfreuliche Neuigkeiten verkünden zu können. Die Scorpions und die ganze Projektleitung gratulieren Madleen ganz herzlich! Nun heißt es weiterhin an unseren Fähigkeiten arbeiten und uns als "Talentschmiede" im Bereich Basketball etablieren.

Die Spielerinnen und Spieler der Scorpions Jugendabteilung werden von der Sparkasse Neuss in besonderem Maße unterstützt.
Über die Ausschüttung aus den PS-Sparerträgen, mit denen Vereine und soziale Projekte gefördert werden, erhielt der FSV Jüchen in diesem Jahr 1000€ zur Unterstützung für Neuanschaffungen. Die jungen Basketballer/innen freuten sich über neue Bälle und Trikots.

Frau Wassenberg von der Sparkassen-Geschäftsstelle in Jüchen setzt sich seit Jahren erfolgreich dafür ein, dass der FSV von der Ausschüttung profitieren kann. Unter anderem mit dieser Zuwendung können die Vereinsverantwortlichen die notwendigen Anschaffungen durch die Vergrößerung der einzelnen Abteilungen realisieren. Die Basketballabteilung ist die am stärksten wachsende Gruppierung im Verein und genießt daher die größte Unterstützung.

Auf diesem Wege möchten sich die Mannschaften der u13w, Tabellenführer in der Jugendregionalliga und die u14, Kreisliga, für die großartige Unterstützung herzlich bedanken.

Scorpions kassieren ihre erste Saison-Niederlage in Emmerich

Leider waren die Vorzeichen im Vorfeld des Spiels schon negativ. Der größte Teil der Mannschaft reiste zu spät an, ein verletzter Carsten Scheper sowie ein erkälteter Teo Kurtovic war insgesamt einfach an diesem Tag zu viel für die Scorpions, um das Spiel gewinnen zu können.

Dennoch führten wir bis zur 34. Minute konstant mit paar Punkten. Zu diesem Zeitpunkt aber nutzte der Gegner seinen Heimvorteil aus und gewann gegen eine schlecht aufgelegte Scorpions Mannschaft knapp mit zwei Punkten zu 59:57.

Jetzt müssen wir ganz gewaltig aufpassen denn an den nächsten zwei Spieltagen kommen ganz schöne Kracher auf uns zu. Dieses Wochenende müssen wir gegen den TV Grafenberg ran und am 13.11. findet das „Derby“ vor heimischer Kulisse gegen die Elephants statt. Wir sollten in beiden Spielen alles geben, um nicht den Anschluss zur Tabellenspitze zu verlieren.

Für die Scorpions spielten und punkteten: Lang 24, Berghoff 10, Espinet 7, Kurtovic 4, Kopshoff 3, Valdez 3, Vados 2, Hildebrandt 2, Hesse,

U12 gewinnt ihr Spiel gegen TUSA 2

Gegen eine Anfänger-Gruppe hat unsere Mannschaft eine beeindruckende Leistung gezeigt, was dazu führte, dass der Gegner nach 29 Minuten das Spiel aufgab und wir uns über einen phänomenalen Sieg von 68:2 freuen konnten. Natürlich freut es uns auf der einen Seite viele schöne Spielszenen geboten zu haben. Auf der anderen Seite dürfen wir uns auf diesem Erfolg nicht ausruhen und müssen weiterhin an uns arbeiten damit wir uns auch gegen viel stärkere Gegner beweisen können. Hier gilt ebenso die folgenden Regel: Für mehr Spielzeit müssen die einzelnen Spieler fortan regelmäßiger zum Training kommen und da eine konzentrierte und ehrgeizige Lernbereitschaft zeigen!

Für die Scorpions spielten und punkteten: Ben 14; Lina 12; Vincent 12; Julian 8; Hasal 7; Leonie 4; Lennart 4; Sören 4; Samantha 2; Noah;

U14 verliert wegen schlechter ersten Halbzeit gegen TUSA

Die mit 14 Spielerinnen und Spielern angereisten Scorpions haben in ihrem letzten Spiel eine riesige Chance verpasst. In der ersten Halbzeit haben alle Spieler die Möglichkeit erhalten gegen einen aggressiv verteidigenden Gegner das bisher Gelernte zu zeigen und anzuwenden. Leider müssen wir im Nachhinein mit uns selbst ehrlich sein und zugeben, dass das Spiel in die Hose ging. Wir kassierten einen 15:42 Rückstand in der ersten Halbzeit. In der zweiten versuchte dann das Team alles wieder gut zu machen, aber hier ging es nur noch um einen Abbau der Punkte-Differenz. Letztendlich verlor unsere U14 einigermaßen knapp mit 51:63. Wir haben aus dem Spiel einige Lehren gezogen. Wer mehr Spielzeit möchte, für den sollte eine regelmäßige Trainingsteilnahme und eine konzentrierte und ehrgeizige Lerneinstellung Pflicht sein.

Für die Scorpions spielten und punkteten: Madleen 14, Duncan 12, Amelie 10, Luis 9, Luca 6, Mohamed 4, Fabian 2, Jonas, Sören, Niklas, Cosma, Adam, Julian

Vierter Sieg in Folge für unsere Mädels!

Wir konnten uns mit 10 angereisten Spielerinnen in Bergisch Gladbach mal wieder gegen einen Traditionsverein beweisen. Unsere physische Überlegenheit war sofort bemerkbar. So stand es nach 10 Minuten 2:18 für uns. Leider waren wir fast das ganze Spiel über im Angriff unkonzentriert, was dem Trainergespann ab und zu die Nerven raubte. In der Verteidigung hingegen haben wir so gut wie keine Wurfmöglichkeiten zugelassen und somit stieg die Punkte-Differenz gegen eine sehr sympathisch kämpfende gegnerische Mannschaft bis zur Halbzeit auf 4:40. In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild: super in der Verteidigung aber enttäuschende Wurfquote. Natürlich wurde die Differenz trotzdem kontinuierlich höher und zum Schlusspfiff durften wir uns über einen haushohen Sieg von 11:94 freuen. Wir müssen diese Saison die Ziele noch höher ansetzen als im Vorjahr. Auch wenn es derzeit super läuft, niemand ist unschlagbar. 
Für die Scorpions spielten und punkteten: Luca 38; Madleen 30; Leo 10; Amelie 6; Lina 4; Rebecca 4; Leonie; An-Kathrin; Hazal; Sajana;

Bittere Niederlage für die u16

Am frühen Samstag Nachmittag um 16:00 Uhr mussten die die Jungs um Trainer Ruben Grundmann auswärts gegen Kaarst Büttgen antreten. Das Hinspiel konnten wir relativ knapp gewinnen und warten damit alles in allem doch eher unzufrieden, da unser Potenzial nicht richtig ausgeschöpft werden konnte. Daher nahm sich das Team vor diesmal in Fremder Halle zu zeigen was in Ihnen steckt. So legten Sie dann auch los. Mit einem 8:0 Lauf in den ersten 2 Minuten. diese Führung konnte bis zum ende des 1. Viertels gehalten werden (14:22).

Im 2. Viertel haben wir versucht die Offensiven Anteile besser zu verteilen und haben dadurch eionen leichten Bruch im Angriffsspiel erlitten, trotzdem konnten wir auch das 2. Viertel mit 9:10 für uns entscheiden, so gingen wir mit einem 23:32 in die Halbzeitpause.

Im 3. Viertel dann der Schockmoment für unser Team. Harkan, der bis dahin 22 Punkte erzielen konnte, knickte ungünstig um und zog sich einen Bänderriss zu. Ab diesem Zeitpunkt haben wir leider keine Strucktur mehr in unser Spiel bekommen. Immer wieder haben wir es mit der Brechstange im 1vs2 oder 1vs3 versucht oder haben schon im Spielaufbau Fehlpässe gespielt. Das 3. Viertel konnte man zwar noch ausgeglichen mit 12:12 gestalten, aber im letzten Viertel verloren die Jungs dann leider den Anschluss und lagen kurzzeitig sogar mit 7 Punkten zurück. In der letzten Auszeit gelang es jedoch nochmal den Kampfgeist der Scorpions zu wecken. In einer aufopferungsvollen Aufholjagd, von starker Defense geprägt, haben wir das Spiel fasst noch drehen können. Am Ende hat es nur zu einem 55:54 Endstand gereicht.

"Das Spiel haben wir zwar verloren, aber noch viel schlimmer ist, dass wir mit Harkan auf eine wichtige Stütze in unserem Team für einige Wochen verzichten müssen. Das gibt aber gleichzeitig unseren anderen Spielern die Möglichkeit mehr Verantwortung zu übernehmen. wir werden jetzt im Training auf die neue Situation reagieren um uns bestmöglich auf die kommenden schweren Spiele vorzubereiten." So der Coach nach dem Spiel.

Für die Scorpions spielten: #4 Silvan 6P, #5 Harkan 22P, #8 Janis 2P, #9 Renato 8P, #11 Paul 6P, #15 Philip 4P, #16 Lucas 6P

2. Herren verlieren auch bei ISD Lions

Am Mittwochabend musste die 2. Herrenmannschaft der Jüchen Scorpions beim Tabellenvierten ISD Lions antreten. Das erste Viertel begann sehr zäh. Beide Teams verteidigten gut, fanden aber jeweils offensiv nicht zu ihrem Spiel. So stand es, für Basketballverhältnisse ungewöhnlich, nach 4 Minuten immer noch 0-0. Danach war der Bann gebrochen und beide Teams kamen zu ihren ersten Punkten. Mit einem knappen Rückstand von 9-11 gingen die Scorpions in der erste Viertelpause. Über die nächsten beiden Viertel müsste man aus Scorpions Sicht besser den Mantel des Schweigens legen. Zwar verteidigte die Mannschaft weiterhin solide, sodass man die Lions auch bei einer mäßigen Trefferquote hielt, allerdings fand nun die eigene Offensive gar nicht mehr statt. Die Scorpions versuchten zwar offensiv viel, doch der Korb blieb wie vernagelt. Lediglich Toni Geerkens konnte an sein normales Leistungsniveau anknüpfen (80% Trefferquote aus dem Feld). Einige Male konnte er seine Schnelligkeit ausspielen um Akzente zu setzen. Nachdem man nun im zweiten nur 3 und im dritten sogar nur einen eigenen Punkt makierte, war das Spiel für die Scorpions nach drei Vierteln beim Stande von 13-39 schon gelaufen. Das vierte Viertel gewann man dann zwar mit 20-11 allerdings änderte das dann auch nichts mehr an der klaren 33-50 Niederlage für Jüchen. Zwar hat Jüchen insgesamt über das ganze Spiel solide verteidigt, aber bei einer eigenen Feldwurfquote von lediglich 22 % und nur 33 erzielten Punkten konnte man das Spiel natürlich nicht gewinnen. Zudem leistete sich das Team 22 Turnover.

Wir müssen es geduldiger Spielen und nicht versuchen mit dem Kopf durch die Wand brechen zu wollen. die vielen Turnover sind exemplarisch für unser unstrukturiertes Auftreten gewesen. 
Auf diese Leistung werden wir am 05.11. eine entsprechende Antwort in eigener Halle gegen unseren nächsten Gegner geben müssen.

Für die Scorpions spielten: Toni Geerkens (10 P), Hendrik Kelzenberg (6 P, 10 REB), Ruben Grundmann (5 P, 12 REB), Viktor Habermehl (5 P), Kai Berger (5 P, 6 REB), Hari Heintz (2 P, 3 REB, 6 ASS), Christian Engeland (0 P, 5 REB), Torsten Beyer (0 P, 1 REB)

Vorbericht zum Spielwochenende 29. - 30.10.2016

Volles Programm an diesem Wochenende, denn alle Scorpions-Mannschaften werden auf's Spielparkett treten. Die zweite Herren startet schon am Heute in Düsseldorf um 20:30 Uhr gegen das als stark eingeschätzte Team des ISD. Nach zwei Niederlagen müssen die zwei Punkte unbedingt her, um nicht den Anschluss zur Tabellenspitze zu verlieren. Am Samstag tritt unser bisher noch ungeschlagener Tabellenführer, die weibliche U13, in der Regionalliga gegen die Bergischen Löwen in Bergisch Gladbach an. Anpfiff ist um 14:00 Uhr. Wir hoffen alle, dass die Siegesserie weiter anhält und dass die Mädels den ersten Tabellenplatz behalten. Um 16:00 Uhr spielt unsere U16 gegen die Mannschaft des Kaarst-Büttgen. Das Team fährt mit einem guten Gefühl zum Auswärtsspiel, da das Hinspiel relativ sicher gewonnen wurde. Am Sonntag haben dann die restlichen drei Scorpions-Mannschaften ihren Auftritt. Um 10:00 Uhr spielt unsere U14 in Düsseldorf gegen TUSA und um 12:00 Uhr spielt die U12 ebenfalls gegen TUSA. Für beide Mannschaften gilt: Wenn wir ernsthaft ein Wörtchen im Kampf um die vorderen Tabellenplätze mitreden wollen, dann müssen wir in diesen Spielen die Punkte mitnehmen! Das letzte Spiel an diesem Wochenende bestreitet die 1. Herren im weit entfernten Emmerich um 18:00 Uhr. Das Ziel ist es natürlich unsere weiße Siegesweste zu behalten. Da wir aber noch immer Verletzte zu beklagen haben, wird die Partie mit Sicherheit nicht einfach. 

 

Wer unsere Spiele live mit erleben möchte, kann sich über den folgenden Link für unseren Ticker anmelden:
http://www.scorpions-juechen.de/home/scorpions-ticker/

 

Wir wünschen allen Scorpions-Mannschaften viel Erfolg!

 

Let's go Scorpions!

TOP-Kurier 19.10.2016

Super Nachrichten aus unserer Projekt-Gruppe!

Madleen und Luca wurden heute zur Sichtung für den Regionalstützpunktkader am 23. Oktober in Düsseldorf eingeladen.
Für Luca kam die Nachricht heute passend zu ihrem Geburtstag. 
Im Namen der Scorpions auch nochmal alles Gute!

Wir gratulieren euch beiden ganz herzlich zu der Einladung!

Gebt alles Mädels!

TOP-Kurier 05.10.2016

U14 der Scorpions schließt Trainingscamp in Ungarn erfolgreich ab

Unsere U14 ist mit 15 Spielerinnen und Spielern für ein einwöchiges Trainingscamp zum Balaton gereist und hat im Rahmen eines drei-tägigen Aufenthalts in Budapest den zweiten Platz bei einem Turnier gegen Mannschaften des ungarischen Clubs Budafok gemacht. Am Samstag Nachmittag ist die Truppe wohlbehalten wieder in Düsseldorf gelandet. Wir hoffen alle, dass das Team neben der sportlichen Belastung durch die intensiven, zwei Trainingseinheiten pro Tag um viele positive Erinnerungen reicher geworden ist. Alle Trainingseinheiten und Freizeitprogramme wurden gemeinsam mit der ungarischen Mannschaft durchgeführt was  hoffentlich zu langfristigen Bekanntschaften geführt hat. Wir haben neben den täglichen Strandbesuchen mehrere Ausflüge organisiert und konnten so den Kindern die Sehenswürdigkeiten auf der Halbinsel Tihany und in Budapest zeigen. An unserem letzten Tag am Balaton wurde ein gemeinsames traditionelles Lagerfeuer gemacht. Wir sind uns sicher, dass dieses Auslandscamp das Team nicht nur sportlich weiter gebracht hat, sondern dass auch Freundschaften entstanden sind. Wir werden uns bemühen unsere neu gewonnenen ungarischen Freunde bald zu einem Turnier nach Jüchen einzuladen.

Sponsoren

Exklusiv -Partner

  Premium - Partner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Scorpions-Jüchen